Allgemeiner Smalltalk

  • Nun, Herr Nitschmann war sich damals nicht zu fein, öffentlich auf Facebook zum Mobbing gegen Janine aufzurufen. Dass die Administration da von ihrem Hausrecht gebrauch macht und ihn rausschmeißt, ist nachvollziehbar und m.E. absolut legitim. In dubio pro reo schön und gut, aber Kevin wurde, wenn ich mich richtig erinnere, nicht wegen der potenziellen Urheberrechtsverletzung gekickt, sondern wegen seines asozialen Verhaltens.


    Ich bin übrigens froh, dass Herr Nitschmann nicht mehr präsent ist. Habe weder fachlich noch menschlich das Bedürfnis mit ihm zu kommunizieren.

  • Man muss aber auch fairerweise dazu sagen, dass diesbezüglich seit längerer Zeit Ruhe im Karton ist. Wir lassen keine Hetzkampagnen gegen ihn und sein Team bei uns zu, und mir wurde zumindest erzählt, dass er es wohl ähnlich handhabt. Quasi ein stillschweigender Konsens. Und ich bin froh darüber.

  • Dass die Administration da von ihrem Hausrecht gebrauch macht und ihn rausschmeißt, ist nachvollziehbar und m.E. absolut legitim.


    Dieses Verhalten habe ich seinerseits auch nicht unterstützt, vgl. "Wie die weitere Kommunikation von statten ging, lässt sich kritisieren, das steht außer Frage."

    Zwar beschränkte ich es - wörtlich - auf die Kommunikation, aber damit ist auch das damit verbundene Verhalten und die verfolgten Absichten (üble Nachrede, Verleumdung, etc.) gemeint.


    Der hier von MarvinK zitierte Absatz ist aber auch etwas, was ich so aus ... puh, weiß ich gar nicht mehr ... einer PN, Mail oder sogar aus einem öffentlichen Beitrag von Marcel und/oder Janine heraus las und sich damit für mich eine Abneigung und zugleich dem Zugeben einer Machtlosigkeit gegen AddOns ohne Qualitätsmaßstäbe darstellte; vgl. auch einen dies stützenden Beitrag von Chrizzly92, der dem Autor vorwarf, keine Kreuzungen bauen zu können.

    Folglich sind daraus auch die strikteren Qualitäts- und Kontrollmaßstäbe für LOTUS resultierend und deshalb wird wohl auch alles nur noch unter eigener Kontrolle seitens M+J gehalten, d.h. einen Vorwurf lässt sich ihnen gegenüber auch nicht ausüben, wenn sie daraus lernten. Die Beweggründe sind nachvollziehbar, auch wenn einigen die "massive Kontrolle" negativ aufstößt. Es lässt sich halt nicht beides unter einen Hut bekommen, die Wahrung von Qualitätsmaßstäben verlangt eine substantielle Kontrolle und ggf. einer Zurückweisung an den Autor, wenn es nicht die Maßstäbe erfüllt (Quantität ist eben nicht gleichbedeutend Qualität).

    Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.

  • Das ist wohl wahr. Die Verbannung aus dem MOF kam erst mit dem Gehetze und den Streitereien der Seite Pro gegen Contra. Oder der FANs von Gladbeck und dem Entwickler, gegen die Nicht-Fans. Das mit dieser Entscheidung nicht jeder Zufrieden ist, sollte eigentlich klar sein. Man kann es ebend nicht jedem Recht machen.

    Da ich Gladbeck damals nicht geladen habe, kann ich wenig über Urheberrechtsverletzungen sagen. Mir gefiel die Qualität nicht. Ob es nun sinnvoll war den User zu bannen und das Projekt, da kann man ja geteilter Meinung sein. Genauso, ob es nun sinnvoll ist, alle Folgeprojekte zu meiden.

    und wenn mit dem ausführenden Moderator keine Klärung erzielt werden kann, kann man auch einen Moderatorenkollegen hinzuziehen.

    Da jegliche Kritik an der Arbeit der Moderatoren, verboten ist, ist ein Klärungsversuch so sinnvoll, wie heißes Wasser ein zu frieren. Eine Krähe ... Daher stand ja die Idee an, eine Verbindungsposition zwischen User und Moderator zu schaffen, der seine Stellung dann falsch ausgelegt hat. Als logische Konsequenz wurde die Stelle ersatzlos gestrichen.

    Es wurde zu keiner Zeit versucht, bei oder mit Hilfe von Aerosoft gegen "halb-reale AddOns" vorzugehen!

    Richtig, es gibt nur keinen Support im MOF, für Schrottbeck und Folgeprojekte. Ist meiner Ansicht nach, kein Vorgehen gegen das Projekt. Allerdings ist man (von Entwicklerseite) gegen das Tram-Add-On vorgegangen. Denn das Update 2.3.004 ist faktisch sinnfrei, da es keine Verbesserungen bringt. Es hat nur weitere Nachteile (zumindest für mich) gegeben. Das Abrufen des Wetters kann man auch manuell eingeben.

  • Oder der FANs von Gladbeck und dem Entwickler

    Ich habe nix gegen dem Herr Nitschmann, die anderen wollen es nur Real haben und ich bin ja dafür dankbar für seine AddOn´s.


    Egal ob es Teurer ist als das Spiel selbst, Hauptsache man hat was! :grins::hi::stop:

    Mein YouTube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCVBhknSAkUDin1WeZCxX4hw?view_as=subscriber <--- Das Kopieren.

    Besucht ihn doch gerne! ^^:hi::grins:

  • Das war nicht als Angriff gegen Herrn Nitschmann gedacht. Und wenn du für seine Arbeit dankbar bist, ist es auch vollkommen in Ordnung.

    Ich möchte auch keine allgemeine Diskussion über die Leute aufleben lassen.

    Egal ob es Teurer ist als das Spiel selbst, Hauptsache man hat was!

    Über die Qualität kann man sich streiten. Über den Preis auch. Wenn Preis / Leistung für dich ausreichend sind, ist es doch gut. Mir hat die Qualität der Strcke nicht gefallen und auch die Qualität der Fahrzeuge nicht (mit Ausnahme der Tram und des Solaris). Nicht mag auch nicht die hohe Fehlerquote in den Add-Ons.

  • Ob Qualität oder Preis, Fakt ist: Es handelt sich um ein Addon und ich finde es höchst unprofessionell, als Entwickler eines Spiels ein Addon zu boykottieren. Meiner Meinung nach sollte man als Entwickler eines Spiels neutral gegenüber Addons und Usern sein. Klar, andere Hersteller machen das auch, aber gerade OMSI (und auch LOTUS) wirbt mit Communityfreundlichkeit und Offenheit.


    Dass der Gladbeck-Entwickler aus dem Forum ausgesperrt wurde wegen ungebührlichen Verhaltens - geschenkt und gerechtfertigt. Dass dann allerdings sämtliche Dinge über das Addon (und Folgeprodukte) verbannt werden, zeugt davon, dass ein Forum, was sich (mittlerweile wieder) "offiziell" nennt, nicht neutral agiert und das finde ich das wirklich Schlimme daran.


    Das definiere ich nicht unter Communityfreundlichkeit und Offenheit.

  • Was mich an der Free-Version von Gladbeck damals schon störte und auch exakt in die kommerziellen Version übernommen wurde, sind die oftmals vorkommenden Kreuzungen, an denen auf eine grüne Waldfront geschaut wird, Beispiel: Map Gladbeck - OMSI 2 | ScreenShos von Wörki - Steam (dies ist unmittelbar am Bottrop ZOB).

    Ob es in der Weiterverwertung "Metropole Ruhr" (oder wie das Addon noch mal heißt) endlich mal ausgebessert wurde, kann ich gerade nicht konkret sagen.


    Edit:

    Durch den Bau der Linien 260 und 265 wurde diese Kreuzung überarbeitet und die "Waldfront" entfernt.

    Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.

  • Das definiere ich nicht unter Communityfreundlichkeit und Offenheit.

    :laughter:Sorry, dass passt nun wirklich nicht zum MOF oder OOF. Communityfreundlichkeit und Offenheit würde bedeuten, man erklärt Chrizzly92 und den Kunden, warum man das Tram-Add-On bewußt und vorsätzlich boykottiert, statt den User rauszuwerfen, weil man seine Fragen nicht mag und keine Argumente mehr hat. Man löscht ja nicht nur wahllos Beiträge mit unbequemen Fragen.



    Ob es in der Weiterverwertung "Metropole Ruhr" (oder wie das Addon noch mal heißt) endlich mal ausgebessert wurde, kann ich gerade nicht konkret sagen.


    Es gibt Update für die Map, sind aber keine Update für die Fehlerbehebung. Ich glaube hauptsächlich sind es Updates von Chrizzly92 für den Bus. Viele Kreuzungen passen nicht an den Straßen, KI-Fahrzeuge fahren durch Straßenhindernisse, Leute laufen quer über die Straße durch Autos, Busse blockieren sich an End- und Haltestellen, Straßen sind fiktiv erstellt worden und viele andere Fehler. Qualitativ ist Schrottbeck, Palma und Ruhrgebiet eher schlecht als recht und schlechter als manche Freeware.

  • Über bewusst und vorsätzlich lässt sich streiten und das lässt sich ohne den Datenschutz immens zu verletzten auch nicht öffentlich beweisen. Ansonsten gebe ich dir recht, meine Kritik an 2.3 und anderen Dingen, die vorgefallen sind, hat vorallem der Forenadministration nicht geschmeckt und ich lass mich auch nicht mit einer 60-Punkte Drohung zum Stillschweigen Zwingen, so wie Janine es versucht hat. Das mag bei anderen Forenusern funktionieren, nicht aber bei mir. Die Konsequenz daraus war halt eine Sperrung, nicht der Versuch die Wogen zu glätten oder meine Kritik offen und ehrlich zu beantworten oder eventuell sogar komplett zu entkräften. Aber wie heißt es so schön: getroffene Hunde bellen und wenn es nichts zu vertuschen gäbe, könnte man auch offen drüber sprechen.