Willkommen am BER - Repaints für den Hauptstadtflughafen

Welcome to the OMSI-WebDisk!
As guest you can only see content in your selected language! Registered users can choose the visibility of other languages in their control panel, more informations here. All topics are marked with a language flag inside the forums: = English [EN], = German [DE], = French [FR].
If you're not able to speak the topic language than write in English!
  • Hallo und einen guten Flug!

    am BER


    Die Eröffnung von Deutschlands liebster XXL-Dauerbaustelle steht an:

    Am 31. Oktober 2020 soll der neue Hauptstadtflughafen BER eröffnen, die Umzugsarbeiten sind in vollem Gange.

    Grund genug für mich, etwas Flughafenstimmung nach OMSI bringen zu wollen. Einen COBUS 2700 kann ich zwar nicht aus dem Hut zaubern, aber modernen Bussen per Repaint ein passendes Gewand geben - das kann ich mir und euch bieten.



    In diesem Themenbaum soll nicht nur die Vorankündigung erfolgen,

    auch das Feedback kann hier sein Zuhause finden.



    Sobols dreitürige MAN aus dem NEOMAN Overhaul 2.1.2 bieten den Fahrgästen einen Einstieg an allen Türen und schienen mir daher prädestiniert, zu einem (sitzplatzreichen) Vorfeldbus zu werden.

    Als Vorbild für die Gestaltung diente mir ein COBUS 2700, der wie alle Berliner Flughafenbusse von der WISaG betrieben wird: File:16-09-16-Flugplatz Tegel-RR2 5852.jpg - Wikimedia Commons

    Da die COBUSse bekannterweise fast keine Sitzplätze haben, konnte ich mich hier kreativ ausleben. Entstanden ist ein mit Flugzeugmotiven versehenes Stoffmuster in der Hausfarbe der WISaG. Wie bei Vorfeldbussen üblich, verfügt das Fahrzeug über keine Straßenzulassung. Somit habe ich ihm ein leeres Kennzeichen und eine Vorfeldbusaufkleber statt einer grünen Plakette verpasst.



    Da ein Bus doch etwas einseitig ist und mir auf dem OMSI Airport einfach zu viele Uraltbusse herumfuhren, entstanden noch weitere Repaints dieses Busses. Dieses mal mit Berliner Kennzeichen (wie bei WISaG üblich B-WS ...) und grüner Plakette, so dass diese sowohl auf dem Vorfeld aus auch auf den Straßen des Flughafens eingesetzt werden können.


    Als erstes erschien mir ein Abschiedsgruß an den liebgewonnenen Flughafen der Westberliner angemessen:


    Wie zu sehen ist, habe ich etwas mit der Farbe des Sitzstoffes variiert. Eine Variantion zur Realität ist auch der nächste Bus: Berlin gönnt sich inzwischen eine neue Marke für das Stadtmarketing. Ich erlaube mir aufgrund der Bekanntheit und des Gefallens, hier nochmal auf die alte Marke "beBerlin" zurückzugreifen. Ein vierter Bus rundet die Hybrid-Runde dann ab:


     


    Die Marke NEOPLAN hat auf den Berliner Flughäfen eine Tradition als Flughafenbus.

    Dem wollte ich Rechnung tragen und habe für die Shuttle- und Rundfahrtdienste zwei Repaints für die Zweitürer-N4516 gestaltet.

    Hier dienten zwei an Flughäfen typische und auch am BER vertretene Marken als "Werbekunden":

     

  • Advertisement