Reutlingen - Der Neuner

Welcome to the OMSI-WebDisk!
As guest you can only see content in your selected language! Registered users can choose the visibility of other languages in their control panel, more informations here. All topics are marked with a language flag inside the forums: = English [EN], = German [DE], = French [FR].
If you're not able to speak the topic language than write in English!
  • Herzlich Willkommen in Reutlingen!

    Bevor ich euch näheres über diese süddeutsche Großstadt, die Umsetzung in OMSI und Features meiner Karte erzähle, hier ein paar Basisinfos:


    Projekttyp: Karte (real)


    Projektname: Reutlingen - Der Neuner


    Beteiligte Personen: Sherlock Holmes


    Hilfe benötigt: Vorläufig nicht


    Voraussichtliche Bauzeit: noch sehr, sehr lange :)

    Damit möglichst wenig Fragen einzeln beantwortet werden müssen, teile ich diesen Thread in verschiedene Abschnitte ein. Wer Infos zu einem Thema erfahren möchte, der möge sich den Text dazu, den ich mit viel Zeitaufwand angelegt habe, durchlesen. Wem ein Abschnitt nicht relevant erscheint, der kann ihn einfach überspringen, es ist nämlich sehr viel Text :)








    Wichtig: Bitte zum Feedback

    Für Hinweise auf Fehler, Ergänzungen und Wünsche für die Umsetzung bin ich grundsätzlich offen und dankbar. Ich weise aber darauf hin: Gebaut wird die Linie 9 der RSV. Für diese Linie habe ich mich entschieden und dabei bleibt es. Fragen und Wünsche wie „Kannst du auch die Linie XY bauen?“ oder „Mit welcher Linie geht es weiter?“ nehmen mir die Motivation und erzeugen hohen Druck und verlangsamen so nur den Weiterbau. Da mit der Vorstellung hier ohnehin schon ein hoher Druck verbunden ist, das Projekt (möglichst auch noch schnell und hochqualitativ) zu Ende zu bringen, bitte ich darum, solche Fragen zumindest bis zu einer möglichen Veröffentlichung der Karte zu unterlassen und hoffe auf Verständnis, wenn ich auf solcherlei Fragen nicht eingehen werde.


    Zum aktuellen Baufortschritt

    Nach all der Theorie ist doch eines am wichtigsten: Wie weit ist die Karte bis jetzt, wie sieht sie aus?

    Aktuell reicht der Baufortschritt der Splines(!) bis zur Haltestelle "Degerschlacht Süd". Es steht also noch ein gutes Stück bevor, und das nach bereits über einem Jahr Bauzeit. Derzeit steht mir glücklicherweise noch viel Zeit zur Verfügung und es fehlt meist eher an der Lust. Da ich nicht weiß, wie sich diese Situation bei mir in Zukunft darstellt, kann eine Garantie für das Erscheinen der Karte wohl erst am Releasetag gegeben werden. Zur Einschätzung, wie lange das noch dauert, kann ich nur folgendes sagen: Aktuell umfasst das Straßennetz ein Viertel des Zielumfangs. Bebaut ist schätzungsweise nochmal ein Viertel davon. Um diesen Zustand zu erreichen, habe ich jetzt über ein Jahr gebraucht. Es kann also noch sehr, sehr lange dauern. Ich weiß, dass schonmal eine Karte Reutlingen im Bau war. Diese hatte weit ambitioniertere Ziele, als die meine, und irgendwann hat man nichts mehr davon gehört. Das war noch vor meiner OMSI-Zeit. Ich arbeite daran, dass es mit dieser Karte nicht genauso gehen wird ;)

    Die Szenerie umfasst derzeit den ZOB, große Teile der Emil-Adolff-Straße, und ein kurzes Stück der Justinus-Kerner-Straße Ecke am Schieferbuckel. Alles andere ist entweder komplett unbebaut, oder nur ganz sporadisch.

    Zum Abschluss folgen fünf Bilder der bereits bebauten Stellen. Ich möchte die Qualität meiner Karte daran festmachen, dass ein Ortsansässiger auf einem Bild erkennen soll, wo er sich befindet. Deshalb der Aufruf an alle Reutlinger und alle anderen, die sich längs der Strecke des Neuners auskennen: Teilt mir gerne mit, ob ihr das gezeigte wiedererkennt/wiedererkannt hättet, wenn die Bildbeschreibung nicht gewesen wäre.

    Der Aufruf an alle anderen lautet selbstverständlich auch, zu allem möglichen Feedback und Hinweise zu geben. Gerne könnt ihr auch einen Blick in Google Earth wagen, um euch ein Bild von der Realitätstreue der Karte zu machen. Ob ich Feedback und Tipps am Ende umsetzen kann/möchte, muss sich für jeden einzelnen Hinweis zeigen. Am Ende kann Euer Feedback die Karte aber nur besser machen!



    Hier beginnt der Linienweg und hier begann der Bau: Der ZOB in Reutlingen. Bereits verbaut sind die markanten Dächer (leider sehr performancehungrig!), die neuen DFIs, die Mülleimer und die Linien-Männchen auf dem Grünstreifen. Es fehlen noch die Häuschen mit Sitzbänken. Die dortigen Laternen werde ich nach jetzigem Stand nicht nachbauen.

    Die Performance am ZOB ist ein großes Problem und Mittelpunkt ständiger Überarbeitungsmaßnahmen. So steht der ZOB mittlerweile als Kreuzungsobjekt zur Verfügung, während er früher aus Splines gebaut war. Des weiteren wurden die markanten Dächer mehrfach hinsichtlich der Performance überarbeitet, genauso die Texturen aller Objekte in diesem Bereich. Am Ende zwingt aber das "Rendezvous-System" am ZOB, wo teils ein Dutzend Busse aufeinander treffen, die Performance in die Knie. Es lässt sich schon jetzt sagen, dass diese Karte für schwache Rechner nicht geeignet sein wird, und dass zu Stoßzeiten am ZOB kaum mehr als 25FPS im Durchschnitt erreicht werden können.



    Für nicht-Kenner: gegenüber dem Backsteingebäude in der oberen Bildmitte zweigt der ZOB ab. Der Neuner biegt hier in Richtung der Kamera heraus und fährt dann direkt nach links in die Haltestelle "Unter den Linden/Hbf". Hier sind mehrere reale Gebäude zu sehen: Das Backsteingebäude (Wandelhallen), die Post (ebenfalls ein Backsteinbau), die Postarkaden, und links u. A. die neue Mobilitätszentrale der RSV (obgleich diese erst zum Neunten Neunten richtig eingeweiht wurde, man möge es mir nachsehen). Im Hintergrund zu sehen: Ein kleiner Teil des Alb-Panoramas. Die Wiese und die Gehwege werden selbstverständlich noch ergänzt.



    Weiter geht es über die Emil-Adolff-Straße. Am Bauhaus herrschte zum Zeitpunkt, an dem die Karte spielt, noch Hochbetrieb. Heute steht es leer. Das E-Center, das auf der großen Wiese links stehen sollte, befindet sich noch im Bau.



    Über die größte Kreuzung auf der Karte mit Blick nach Betzingen über die Heppstraße. Der Neuner biegt hier bei zweiter Gelegenheit rechts ab richtung Römerschanze. Die Kreuzung wird noch überarbeitet, sie ist noch fehlerhaft.



    Dann geht es die Justinus-Kerner-Straße hoch. Hier zu sehen: die Haltestelle "Am Schieferbuckel". Neben den Kreuzungen mit Steigung ist vorallem im weiteren Verlauf die einspurige Begegnung aufgrund parkender PKW ein Problem beim Bau gewesen. Ich habe versucht, das - so gut es mit der OMSI-KI und meinem Wissen möglich war - umzusetzen.



    Von den Kleingärten an der Haltestelle "Friedhof Römerschanze" aus zeigt sich, warum die Stadt den Beinamen "Am Fuße der Schwäbischen Alb" trägt. Bei der Rückfahrt von Altenburg Richtung Stadtmitte darf man dieses Panorama genießen. Links zu sehen der Reutlinger Hausberg, die "Achalm" (gesprochen Achalm, nicht Ach-Alm! ;) )

    Links unten aus dem Bild heraus führt die "Sickenhäuser Straße" nach Degerschlacht. Dort ist noch nichts bebaut.


    Ich bin gespannt auf Euer Feedback!

    Sherlock Holmes

  • Advertisement
  • Hallo zusammen,

    es gibt einige kleine Neuigkeiten, die ich heute mitteile, darunter ist auch ein Update zum aktuellen Baufortschritt, sowie zwei neue Bilder, und ein reales Objekt.


    Statement "reale Objekte am ZOB (Stadtmitte)"

    Mir ist zu Ohren gekommen, dass sich von Seiten der Reutlinger OMSI-Fans am ZOB (Stadtmitte) mehr reale Objekte (gemeint ist die Häuserzeile gegenüber der Echaz) gewünscht wurden/werden. Dazu mein Statement: Dort waren bzw. sind eigentlich von mir keine realen Objekte geplant, da ich diese Häuser nicht als dermaßen Ortsbildprägend erachte, dass ich sie unbedingt nachbilden muss. Anders ist das mit der Stadthalle, dem Tübinger Tor, dem GWG-Gebäude, den Wandelhallen, der Post und dem Stuttgarter Tor, welche alle möglichst realgetreu nachgebildet wurden und vom ZOB aus sichtbar sind. Des weiteren sind am ZOB die realen Überdachungen der Bussteige, die DFIs und Mülleimer zu sehen. Der Bau von realen Objekten und Kreuzungen nimmt viel Zeit in Anspruch und bremst den Bau aus. Andere Gebäude haben daher bei mir zunächst höhere Priorität. Ich schließe aber nicht vollständig aus, dass ich am ZOB noch das ein oder andere Standard-Gebäude durch ein reales ersetzen werde.


    Update zum Baufortschritt:

    Das Straßennetz hat sich nicht großartig erweitert: Der Linienweg ist derzeit bis zum Degerschlachter Friedhof befahrbar. Die Szenerie ist - mit einigen Lücken vor allem in der Innenstadt, wo noch reale Gebäude fehlen - bis zum Friedhof Römerschanze fertiggestellt.


    Zum Schluss noch zwei Bilder vom aktuellen Baufortschritt - konstruktives Feedback ist natürlich weiterhin erwünscht.



    Hier sehen wir die nahezu fertiggestellte Justinus-Kerner-Straße. Die Szenerie besteht hier überwiegend aus Standard-Objekten. Links im Bild sehen wir aber ein realgetreu nachgebildetes Gebäude. Wir befinden uns hier an der Haltestelle "Kirchsteig" mit Blick stadteinwärts und auf die Schwäbische Alb.



    Hier zu sehen ist der Blick von der Haltestelle "Friedhof Römerschanze" stadtauswärts, richtung Degerschlacht.


    Das war's auch schon wieder, bis zum nächsten Update!

  • Hallo zusammen,


    nach einiger Zeit gibt es von mir heute wieder ein paar Infos, wie sich die Karte im letzten Vierteljahr weiterentwickelt hat, und wie die Zukunftsaussichten sind.


    Update zum Baufortschritt:


    Der befahrbare Linienweg (nur Straßen, keine Szenerie) umfasst nun den Streckenabschnitt zwischen Stadtmitte und dem Ortseingang von Sickenhausen (ca. 6 km). Leider fehlte mir in den Wochen und Monaten seit meinem letzten Beitrag zunehmend die Motivation und vor allem auch die Zeit. Bedauerlicherweise habe ich auch zukünftig keine Aussichten darauf, wieder mehr Zeit übrig zu haben. Deshalb geht der Weiterbau langsamer voran als zuvor. Sofern jedoch nicht anders kommuniziert, hält der Fortschritt dennoch an, das Projekt ist nicht auf Eis gelegt.

    Der Fundus an eigenen Objekten/Gebäuden umfasst mittlerweile 40 Stück (Variationen nicht mit einberechnet). Außerdem gibt es insgesamt 18 modellierte Kreuzungsobjekte.


    Zukunftsaussichten:


    Aufgrund des Zeitmangels, ist das Ziel, die rund 13km lange Gesamtstrecke der Linie 9 mit allen Linienarmen umzusetzen, in weite Ferne gerückt. Stattdessen fokussiere ich mich jetzt auf die Strecke Stadtmitte <-> Sickenhausen-Auchtert. An der Haltestelle "Auchtert" befindet sich eine Wendemöglichkeit, sodass ein Pendelverkehr zwischen diesen beiden Stationen realistisch umsetzbar wäre. Die Strecke würde dann gut 7 km umfassen, und laut Fahrplan zwischen 14 und 17 Minuten dauern. Sie bietet 14 Haltestellen.

    Diese bis auf den verkürzten Streckenumfang realgetreue Karte würde ich dann als Version 0.5 veröffentlichen und mir anschließend je nach Bedarf und verfügbarer Zeit eine (Teil-)Fertigstellung vornehmen.


    Bilder:


    Aus o.g. Gründen gibt es leider wenig vorzeigbaren Fortschritt. Weitere Bilder folgen sobald als möglich.



    Der Blick aus der Fahrgastperspektive zeigt hier den inzwischen (vorläufig) fertiggestellten ZOB (Stadtmitte). Wir warten hier am Bussteig L der Linie 6. Neu hinzugekommen seit dem letzten Bild vom ZOB sind jetzt die Wartehäuschen mit Fahrplankasten und durch die Fahrgäste benutzbaren Bänken. Erstmals ist hier auch ein KI-Bus mit im Bild. Der KI-Verkehr mit allen Stadtbuslinien ist bereits vollständig implementiert.



    Neues Bild (05.10.2020):



    Blick auf den Friedhof unter den Linden und die Katharinenkirche. Links das gelbe Gebäude der Arbeiterwohlfahrt. Die Linie 9 kommt auf ihrem Weg stadtauswärts hier vom rechten Bildrand und biegt nach links ab. Auch die Linie 2 nach Betzingen verläuft so. Ein Stück jenseits des linken Bildrands liegen die Haltestelle "Friedhof u. d. Linden" und die Emil-Adolff-Straße.

    Zwischen Friedhof und AWO-Haus beginnt die Rommelsbacher Straße. Hier verlaufen die Buslinien 3, 4, 31 und X3 in Richtung Nordraum. Rechts verläuft die Straße "Unter den Linden". Hier geht es richtung Bahnhof und Innenstadt.


    Feedback:


    Ist wie immer erbeten. Egal ob zu einem der neuen oder alten Bilder, zu den heutigen Ankündigungen, oder sonstigem. Teilt mir gerne mit, wo ich noch etwas besser machen kann, wo etwas fehlt o. Ä. (die Lücke im Dach auf dem obigen Bild ist schon bekannt und behoben ;) ) Auch Fragen zur Karte können gerne geäußert werden.


    Das war's für heute. Bis zum nächsten Update!

  • Moderator

    Added the Label Map
  • Hallo zusammen!


    Zunächst einmal herzlichen Dank für die Antworten von euch (ehemaligen) Reutlingern, die sich auf die Karte freuen! Es motiviert ungemein, zu wissen, dass die Karte, an der man baut, bei anderen für Vorfreude sorgt, weil sie die Strecke und die Stadt ebenfalls kennen :)


    Update zum aktuellen Baufortschritt


    Dementsprechend bin ich in den letzten Wochen, anders als erwartet, auch sehr gut vorangekommen. Ich konnte zahlreiche neue Objekte und Gebäude modellieren und verbauen, sodass sich deren Gesamtzahl (Variationen nicht miteinberechnet) nun auf 54 Stück beläuft! Daneben wurden kleinere Korrekturen und Ausgestaltungen an der Karte durchgeführt. Die Bebauungsdichte nimmt damit stetig zu. Die Abschnitte

    - Stadtmitte - Hauptbahnhof,

    - Emil-Adolff-Straße - Hst. Sickenhäuser Str.

    sind nahezu vollständig bebaut und bedürfen lediglich noch der Vervollständigung durch Verkehrszeichen oder einige wenige Gebäude.

    Dazu ist auch ein erstes Stück am Ortseingang von Degerschlacht, genauer der Bereich Fußball-/Tennisplätze bis Osianderstr. Ecke Schwindstr. zu Teilen bebaut.

    Am Straßenverlauf hat sich diesmal dagegen nichts getan, er reicht immer noch bis zum Ortseingang Sickenhausen.


    Bilder


    Diesmal kann ich euch gleich vier neue Bilder präsentieren.


    Den Anfang macht ein Abschnitt, den ich bereits im zweiten Bild des ersten Posts präsentierte. Und so sieht es dort mittlerweile aus.


    Weiter geht es aus dem rechten Bildrand des ersten Bildes heraus in die Straße "Unter den Linden". Die dortige Haltestelle ist, neben dem ZOB, einer der zwei wichtigsten Knotenpunkte, welche die Linie 9 anfährt. Hier ist der Umstieg zwischen dem SPNV in/aus Richtung Tübingen HBF und Stuttgart HBF und den Stadtbuslinien 2, 3/31, 4, 5/155, 9, 10/7611 und X3 möglich. Eine - bis zum 9.9.2019 bestehende - Reutlinger Besonderheit im Gegensatz zu vielen anderen Städten ist die Trennung von Zentraler Bushaltestelle und HBF. Der Hauptbahnhof ist über zwei verschiedene Haltestellen (Unter den Linden und Listplatz) erreichbar, während sich alle Buslinien am ZOB "Stadtmitte", einige hundert Meter weiter, treffen.

    Jenseits der Bahnbrücke fehlen noch unzählige Gebäude, dieser Abschnitt ist noch völlig unfertig.


    Am Hauptbahnhof befinden sich auch die neuen Reutlinger DFI-Anzeiger, welche jetzt originalgetreu umgesetzt wurden, nachdem sie zuvor noch durch hässliche Dummy-Objekte ohne echte Texturen dargestellt wurden. Darauf zu sehen sind die "Reutlinger Orientierungshilfen" für den Stadtverkehr. Um kognitiv eingeschränkten Personen das Finden des richtigen Busses zu erleichtern, erhielt jedes Ziel ein leicht merkbares, farbiges Symbol, welches auf den "Linienmännchen" am ZOB, den Matrizen der Busse, sowie eben hier auf den neuen DFI-Anzeigern zum Vorschein kommt. Umgesetzt wurden aus Performance-Gründen nur die wichtigsten acht der insgesamt ca. 16 Symbole.


    Wir verlassen den innerstädtischen Bereich und kommen nach Degerschlacht, wo Performanceprobleme keine große Rolle spielen. Wir blicken hier Richtung Ortsausgang. Der Neuner fährt hier in Blickrichtung in die Stadtmitte, entgegen kommen die Touren Richtung Sickenhausen/Altenburg/Rommelsbach. Zu sehen ist links die Randbebauung der Reutlinger Gemeinde, rechts die Asylbewerberunterkunft und hinter den zahlreichen Bäumen die Fußball-/Tennisplätze. Natürlich fehlen hier noch ein paar Dinge, wie Beschilderung oder der rechtsseitige Gehweg.


    Als kleines Extra-Gimmick, damit sich Ortsfremde räumlich besser zurechtfinden, stelle ich diesmal auch eine Karte zur Verfügung, auf der der aktuell umgesetzte Linienverlauf und die Positionen der geposteten Bilder eingetragen sind. Quelle

    Legende:

    RotFertiggestellter Straßenverlauf
    GelbSzenerie (größtenteils) fertiggestellt
    < 1Sichtwinkel Kamera und Nummer des zugehörigen Bildes
    <Sichtwinkel Kamera von Bildern aus vorherigen Beiträgen



    Feedback:


    Ich bitte wie immer darum! Besonders Ortskundige können am besten Hinweise geben, wo noch das eine oder andere Detail fehlt, damit die Szenerie realistisch wirkt. Ortsunkundigen dürfte die gepostete Karte helfen, sich bei Bedarf per Google Streetview ein Bild von der Realität zu machen.


    Das war's für heute.

    Auf bald und bleibt gesund!

    Sherlock Holmes

  • Sieht sehr sauber aus, erkenne einiges auf den ersten Blick wieder. Meine bisherigen RSV Repaints werden wohl einen realen Einsatzort finden :love:. Wird es eigentlich nur beim 9er bleiben oder ist in ferner Zukunft auch die ein oder andere andere Linie geplant?

    NE81 ist heilig! (gilt vorallem für VT 41:heart:)

  • widerstandsbremse Moin, erstmal danke für dein positives Feedback. Genau das ist mein Ziel, dass man vieles (am besten natürlich alles) auf den ersten Blick wiedererkennt, ohne nachlesen zu müssen, was das jetzt sein soll.


    Zum Thema weitere Linien: Du hast das richtige Stichwort schon genannt. In ferner Zukunft möchte ich natürlich die Karte ausbauen, und so viele Linien wie möglich umsetzen. Das hängt aber alles davon ab, wie sich die Umstände bei mir privat entwickeln, wie es mit dem Bau des Neuners weitergeht, und wie sich meine Motivation entwickelt. Jetzt hat auf jeden Fall erstmal die Fertigstellung des Abschnitts Stadtmitte - Sickenhausen Auchtert Priorität. Bevor es dann an den Bau einer weiteren Linie zu denken gilt, möchte ich eigentlich auch zumindest bis nach Altenburg zu Ende bauen, damit der Standard-Linienarm vollständig befahrbar ist. Und am liebsten wäre mir es natürlich, auch noch zum BZN zu kommen.

    Danach ist theoretisch alles offen. Der 9er teilt sich bekanntlich kaum Abschnitte mit anderen Linien, sodass eine weitere Linie sowieso fast eine komplett neue Strecke bedeuten würde. Sicher ist auf jeden Fall jetzt schon, dass es nicht der 3er werden wird, weil der einfach so unfassbar lang ist, dass mir das 'ne Nummer zu groß ist. Lieber möchte ich was in Angriff nehmen, was ich auch irgendwann zu Ende bringen kann. Deshalb möchte ich als nächstes lieber eine kurze Linie bauen. Ich liebäugle da schon etwas mit dem 81er (also dem nach dem alten System), weil ich die Ringelbachstraße persönlich ganz hübsch finde und das auch mal eine komplette Innenstadtlinie wäre, ganz im Gegensatz zur 9. Daneben ist auch der Vierer eine Linie, mit der ich viel Positives verbinde. Sicherlich werde ich in die Entscheidungsfindung aber auch Communitywünsche miteinfließen lassen.

    Was auch relativ sicher ist, ist, dass es wohl eine Linie nach dem alten System sein wird. Ich möchte meine Kapazitäten lieber darauf verwenden, das wiederaufleben zu lassen, was ich über Jahre hinweg kennen- und schätzen gelernt habe, als das, was man derzeit schon in der Realität hat, auch noch virtuell umzusetzen. OMSI liefert ja auch Spandau 1989-1994 mit, und nicht Spandau 2007 oder so.

    Das alles ist aber noch Zukunftsmusik und noch keine belastbare Ankündigung. Im Moment heißt die Karte auf jeden Fall noch für einige Zeit "Reutlingen - Der Neuner" und dementsprechend ist auch der Fokus beim Bau ausgerichtet.


    So, das war jetzt mal wieder eine ausführliche Antwort :D

    Ich hoffe, sie war auch zufriedenstellend.

    Bis bald!

  • Ich danke dir erstmal für die Ausführliche Antwort, und die Idee mit dem alten System begrüße ich sehr. Auf jeden Fall werde ich das Projekt meines Wohnortes verfolgen ;)

    NE81 ist heilig! (gilt vorallem für VT 41:heart:)

  • Sieht sehr sauber aus, erkenne einiges auf den ersten Blick wieder. Meine bisherigen RSV Repaints werden wohl einen realen Einsatzort finden :love:. Wird es eigentlich nur beim 9er bleiben oder ist in ferner Zukunft auch die ein oder andere andere Linie geplant?

    wie du vllt paar Kommentare oben gelesen habe bin ich selber Busfahrer bei der RSV und mit 5519 und 18 schon sehr oft gefahren, btw mein favorit ist der 18er. Gibt es eine Möglichkeit höfflich danach fragen zu dürfen oder bleibt es privat ^^?

  • Einen schönen vierten Advent euch!


    Heute gibt's das voraussichtlich letzte Update des Jahres. Über ein halbes Jahr liegt nun seit der ersten Ankündigung hier in der Webdisk zurück und sogar bald zwei Jahre sind vergangen, seit ich die Map begonnen habe. In dieser Zeit habe ich viel dazugelernt, viele alte Stellen überarbeitet, aber natürlich auch viel Zeit in neue Bereiche gesteckt. Vor knapp einem Monat dann habe ich einen ersten großen Meilenstein erreicht: Zwischen dem 22. und 24. November konnte ich in einem Aufwasch die letzen sieben Kreuzungsobjekte der Strecke bis nach Sickenhausen Auchtert fertigstellen. Der Streckenumfang der V0.5 ist nun also voll funktionsfähig fertiggestellt, nur die Szenerie fehlt noch.


    Update zum Baufortschritt


    Wie erwähnt ist der Streckenumfang der V0.5 vollständig fertig. In den letzten Tagen habe ich mich daher hauptsächlich dem Objektbau gewidmet und konnte dabei deren Zahl auf 69 Stück erhöhen, weitere werden im heutigen Tagesverlauf folgen. Besonders hervorzuheben ist, dass endlich das E-Center fertiggestellt ist, und dort platziert werden konnte, wo im ersten Beitrag noch Leere war. Schwierigkeiten bereitete hier die große Spiegelglasfront. Zum einen ist es aufgrund der örtlichen Gegebenheiten schwierig, davon brauchbare Bilder zu machen, und zum anderen sind meine Bildbearbeitungs-Skills nicht die besten. Deshalb verzeiht mir, wenn diese Front etwas verzogen wirkt (Bild siehe unten), ich habe wirklich mein Bestes gegeben.


    Ankündigung zum Veröffentlichungsdatum


    Aktuell komme ich gut voran, deshalb wage ich es mal, einen ersten Zeitraum für die Veröffentlichung der V0.5 bekanntzugeben. Die Karte soll innerhalb der ersten drei Quartale des Jahres 2021 erscheinen. Natürlich gebe ich hier keinerlei Gewähr. Es können immer Probleme auftauchen, die alles verzögern.

    Da der Streckenbau quasi vollendet ist, steht und fällt im Moment alles mit dem Realismusgrad der Szenerie. Ohne reale Objekte könnte die Veröffentlichung wohl noch bis Jahresende erfolgen. Je mehr reale Objekte und je realistischer die Gestaltung, desto mehr Zeit benötigt alles logischerweise. Ich schätze die Zahl der am Ende mitgelieferten Szenerieobjekte zwischen 120-150, wenn alles klappt.


    Bilder


    Heute habe ich zwei Bilder im Gepäck, und zusätzlich auch wieder die Karte zur Orientierung. Quelle


    Hier zu sehen: Das E-Center gegenüber des Bauhauses. Quer zur Blickrichtung verläuft die B28, nach links führt sie an der überregional bekannten Stadt Metzingen vorbei weiter bis nach Bayern auf die A7. Nach rechts verläuft sie durch die Universitätsstadt Tübingen und bis an die französische Grenze.

    hier könnt ihr euch ansehen, wie es an dieser Stelle in der Realität aussieht.


    Und hier wie im letzten Update wieder ein Blick nach Degerschlacht, diesmal in entgegengesetzter Richtung.



    Um Feedback wird wie immer gebeten, gerne positiv und wenn's sein muss auch negativ ;)


    Das war's für dieses Jahr! Weitere Bilder folgen vielleicht schon im Januar.

    Ich wünsche allen Webdisk-Mitgliedern und ihren Familien und Freunden eine besinnliche Weihnachtszeit, und einen guten Rutsch ins hoffentlich bessere Jahr 2021!

    Sherlock Holmes

  • Hallo zusammen, ich hoffe, alle sind gut im neuen Jahr angekommen.


    Heute gibt's das nächste kleine Update von der Karte. Seit Oktober habe ich es ja geschafft, monatlich ein Update zu liefern und möchte das in diesem Rhythmus auch so fortsetzen, soweit möglich.


    Baufortschritt


    Tatsächlich war ich an einem Wochenende vor kurzem hochmotiviert, die Karte streckenmäßig zu erweitern, obwohl ich ja eigentlich schon am ersten Etappenziel angekommen war. Herausgekommen sind in über zehnstündiger Arbeit dann die ca. 2km bis nach Altenburg Nord, welche jetzt funktionell befahrbar sind. Ob diese bebaut auch bereits in der ersten veröffentlichten Version mitgeliefert werden, oder nicht, muss sich noch zeigen. Jedenfalls ist die Zahl der Kreuzungsobjekte jetzt auf beachtliche 35 Stück angestiegen.

    Mit der Bebauung gut voran geht es in jedem Fall auch in Degerschlacht. Die "Bebauungsdichte" nimmt stetig zu und auf immer mehr Fläche innerhalb des Stadtbezirks stehen alle Häuser (die von der Straße aus sichtbar sind).


    Bilder


    Die beiden heutigen Bilder kommen passenderweise aus Degerschlacht. Sie zeigen beide Haltestellen in dem 2247 Einwohner zählenden Bezirk.



    Hier der Blick gen Süden, auf die Haltestelle "Degerschlacht Süd". Kurz dahinter liegt der Ortsausgang und es geht richtung Reutlinger Innenstadt.



    Und hier der Blick nach Norden, von der Haltestelle "Degerschlacht Rathaus" aus. Wir befinden uns im Ortskern - natürlich nicht im geografischen Sinne - wo sich Gebäude des öffentlichen Lebens angesammelt haben. Gut zu sehen sind die kleine Petruskirche und die Bäckerei. Am linken Bildrand sieht man einen Teil des Rathauses (bzw. offiziell: des Bezirksamtes). Und auch die zwei Tore der freiwilligen Feuerwehr des Ortes sind im Hintergrund rechts neben der Kirche auszumachen. Nach links geht die Martin-Knapp-Str. ab, welche als K6724 aus der Stadt heraus in die eigenständige Gemeinde Wannweil führt.


    Das war's für heute, das nächste Update gibt's voraussichtlich im Februar. Dann hoffe ich, Degerschlacht weitgehend fertiggestellt zu haben und mich Sickenhausen widmen zu können.


    Bis dann,

    Sherlock Holmes

  • Ein neues Update ist da!


    Gerade noch rechtzeitig, um den monatlichen Updaterhythmus beizubehalten, präsentiere ich euch heute den Baufortschritt an der Karte.


    Baufortschritt

    Kurz nach dem letzten Post habe ich für den restlichen Januar motivationsbedingt eine Pause eingelegt. Dementsprechend ist Degerschlacht der Fertigstellung zwar näher gekommen, jedoch ist immer noch viel zu tun, es fehlen noch ca. ein Dutzend realer Gebäude, die noch zu bauen sind, und es müssen noch weitere Gebäude, die nicht real umgesetzt werden können, sondern durch Bestandsobjekte dargestellt werden, platziert werden. Weiterhin fehlen natürlich noch Details, aber das gilt derzeit quasi für die gesamte Karte.


    Neben Degerschlacht ist es aber endlich auch in der Innenstadt weitergegangen. Hier klaffte bisher eine große Bebauungslücke im gesamten Bereich der Straße "Unter den Linden" zwischen Stuttgarter Tor und der Ecke Emil-Adolff-Straße. Hier konnte ich nun zahlreiche Objekte umsetzen, sodass der Fortschritt vorzeigbar ist.


    Die Zahl der eigenen, mitgelieferten Szenerieobjekte beläuft sich mittlerweile übrigens auf stattliche 102 Stück. Weitere folgen selbstverständlich noch.


    Bilder


    Das heutige Bild zeigt die Straße "Unter den Linden" nähe Hauptbahnhof.

    Hier befinden sich unzählige prägende Gebäude, wie der Media-Markt, das Hotel 'Germania', das Theater 'franz.K', natürlich das Hochhaus 'Stuttgarter Tor' und darüber hinaus noch diverse Versicherungen und Gastronomie. Für die Buslinien 5/155 sowie 10/7611, die am HBF enden, besteht hier eine Wendemöglichkeit.

    Die Straße stellt für den Reutlinger Busverkehr die zentrale Verkehrsachse aus dem bzw. in den Nordraum dar, sodass hier nicht nur die Linie 9 verkehrt, sondern sie auch auf zahllose KI-Linien trifft: 2, 3/31, 4, 5/155, 10/7611, X3

    Im Bereich der Bushaltestelle am HBF ist die Straße dabei für den Individualverkehr einseitig (heutzutage beidseitig) gesperrt.



    Blickrichtung stadteinwärts. Links das Hotel Germania, rechts das 'Mediterraneo'. Links neben dem roten Haus ist ein RSV-Bus auf der Wendeplatte zu erkennen. Der längliche Gebäudekomplex neben dem Hotel beherbergt den Media-Markt. Dahinter ragt Reutlingens zweithöchstes Gebäude, das Stuttgarter Tor, 64 Meter in die Höhe. Die Straße führt geradeaus unter der Brücke hindurch, wo sich die Haltestelle "Unter den Linden/HBF" befindet, welche in Post Nr. 8 zu sehen war.


    Gebt mir gerne Feedback!


    Das nächste Update gibt's voraussichtlich Ende März mit Bildern aus weiteren Innenstadtbereichen, wenn der Bau entsprechend voranschreitet.


    Bis dann!