Strukturen beim C2 aus dem HH-Buspacket

Welcome to the OMSI-WebDisk!
As guest you can only see content in your selected language! Registered users can choose the visibility of other languages in their control panel, more informations here. All topics are marked with a language flag inside the forums: = English [EN], = German [DE], = French [FR].
If you're not able to speak the topic language than write in English!
  • Hallo

    Ich wollte gerade den C2 Solo aus dem HH-Buspacket repainten. Der C2 hat ja unten an der Front und am Heck so eine Stossstange die oben sozusagen rund ist (bei der Front) (siehe hier und hier).

    Bei meinem Repaint hat die Stossstange unten eine andere Farbe als der Rest. Bei dem Repaint-Template gibt es aber diese "Strukturen" alle nicht. Weiss jemand ob man die einblenden kann, oder ob es eine ander Datei gibt, in der diese sind oder so?

    Würde mich über Hilfe freuen:)

    MfG busspotter_179710

  • Advertisement
  • Die datei endet auf MU und liegt im Templateordner. ;)

    Zur verwendung in Paint.net einfach neue ebene unter der grundebene erstellen und die grundebene multiplizieren dann die datei MU auf die neue ebene einfügen. :)

  • Die datei endet auf MU und liegt im Templateordner. ;)

    Zur verwendung in Paint.net einfach neue ebene unter der grundebene erstellen und die grundebene multiplizieren dann die datei MU auf die neue ebene einfügen. :)

    Jetzt klappt es, mit den von bamp verlinkten Dateien, danke trotzdem:)

    • Helpful

    Die datei endet auf MU und liegt im Templateordner. ;)

    Zur verwendung in Paint.net einfach neue ebene unter der grundebene erstellen und die grundebene multiplizieren dann die datei MU auf die neue ebene einfügen. :)

    Jetzt klappt es, mit den von bamp verlinkten Dateien, danke trotzdem:)

    Jo kein ding. Das is halt nur der weg ohne sich das runterzuladen. ;)

  • Moderator

    Approved the thread.
  • Die datei endet auf MU und liegt im Templateordner. ;)

    Zur verwendung in Paint.net einfach neue ebene unter der grundebene erstellen und die grundebene multiplizieren dann die datei MU auf die neue ebene einfügen. :)

    Und da man beim Repainten idealerweise mehrere eigene Layer hat, macht es mehr Sinn, die Schattenebene (MU) als oberste zu nehmen und diese dann zu Multiplizieren. Dann ist es egal, wie viele Ebenen man darunter hat.

    Aktuell: Projekt Dreiländereck: Map & Repaints aus dem Großraum Basel