OMSI 2 Add-On London

Welcome to the OMSI-WebDisk!
You might have certainly noticed that the most content of user postings is written in german. But you are not forced to translate your text in german (the translations are usually not understandable anyway; but if you have learned it and want to practice, of course feel free to try it). You can write your text in english language and you will see that the community will anwser in english, too. Take it easy, our community is flexible.
  • Naja, die Fratenbuch-Seite ist nicht gerade eine gute Werbung für das Projekt. Statt viel Zeit in das London-Projekt zu stecken und sichtbare Fehler auszubügeln (Straßenschäden), wurde lieber zeit investiert, um Zeit in ein totes Projekt zu stecken. Den Bus (als Rechtslenker) für den BS18 hätte man sich schenken können. Oder wollte man einer winzigen Randgruppe von Usern, den Bus als Freeware schmackhaft machen? Viele werden den BS18 sicher nicht mehr anfassen.

    Im Juni schrieb man, dass im Sommer ein Trailer veröffentlichen wollte und den Termin bekannt geben möchte. Wäre nett gewesen, dass Jahr hinzu zuschreiben. Macht einen Unterschied, ob man vom Sommer 2019, Sommer 2029 oder Sommer 3019 spricht. Die Bilder sind schön anzusehen, offenbaren aber auch immernoch zahlreiche Fehler. Die selben Fehler, wie sie seit dem Frühjahr zu sehen waren.

    Die letzten Beiträge sind im Fratzenbuch aktuell. Die Stadt sieht zwar immernoch steril und unnatürlich aus, aber vielleicht bemerkt noch ein Mitarbeiter die Fehler.

    Tabsi Gruß von Tabsi und

    Tatra Bahn

    -Co-Projektleiter der WebDisk-

  • [...] Die Stadt sieht zwar immernoch steril und unnatürlich aus, [...]


    Dies, so finde ich, ist vielmehr ein allgemeines Problem von OMSI an sich. Es fehlen generell Vegegation und Dynamik, wodurch es - egal auf welcher Map - steril und unnatürlich wirkt. Ich glaube nicht, dass auch Berlin Spandau in Wirklichkeit derart sauber ist (die Straßen sehen doch wie geleckt aus; es gibt keinen Müll auf dem Boden, keine Blätter im Herbst etc.) Ein wenig "Schmuddeligkeit" gehört einfach zu jeder Stadt hinzu, erst recht in den sozial schwächeren Bezirken.

    Auch laufen die Passanten unnatürlich (permanent dieselbe Haltung, es gibt keinen sich mal den Kopf kratzender Passant, jemand der mit dem Handy telefoniert, an Tischen sitzende und essende Passanten in/an Geschäften, ein-/aussteigende Passenten in/aus Fahrzeuen, spielende und herumtrollende Kinder an Spielplätzen und und und...


    Die einzige Möglichkeit, die OMSI bietet, ist effektiv nur in Form von Platzierung von Objekten. Diese mindern den Anschein nur marginal, aber "beleben" kein Umfeld, schließlich hat ein statisches Objekt keine Dynamik. Alle Mittel, die OMSI bietet, sind doch arg begrenzt, wodurch die Erwartungshaltung der Natürlichkeit doch sehr stark zurückgeschraubt werden muss. Sicherlich ist das auch einer der Gründe, weshalb auch Mallorca nicht so der Knaller ist, denn der Urlaubs- und Partyort lebt von Tourismus und dies lässt sich in OMSI gar nicht natürlich nachbilden.


  • Dies, so finde ich, ist vielmehr ein allgemeines Problem von OMSI an sich.

    Es gibt keine Map, die zu 100% original werden wird. Sehr vieles, was in der Realität möglch ist, wird nie in einem Spiel Einzug halten können oder weil es zu viel Performance frisst (fliegende Laubblätter, Papier, etc.). Man kann aber nicht alles auf Omsi schieben, nur weil die Maperbauer keine Lust haben, die vorhandenen Möglichkeiten zu nutzen. Du denkst da ein wenig in die falsche Richtung. Man kann auch eine Stadt lebendiger wirken lassen, wenn man, wie in Hamburg, Menschen "stehen" lässt. Denn Omsi 2 bietet eine umfangreiche Möglichkeit, eine Map realistischer aussehen zu lassen. Man muß für ne neue Map, nicht immer etwas neues erfinden. Es würde schon reichen, alle Möglichkeiten, die Omsi bietet, auch auszunutzen. Und nur, weil in Omsi nicht alles möglich ist, sehe ich keinen Grund, die vorhandenen Möglichkeiten auch weg zulassen.

    Man muß nichts neu erfinden, man kann aber zumindest die Möglichkeiten, die Omsi bietet ein- und umsetzen. Es ist zwar einfach, mal eben einige Splines zu schreiben, Kreuzungen bauen und Objekte zu erstellen. Die knallt man auf die Map und fertig. Die Umsetzung der oben genannten Beispiele kostet natürlich auch Zeit. Dazu kommt noch die quälende Zeit, um die Probleme zu lösen, die Omsi bereitet (fehlende Intelligenz des KI-Verkehr). Wie eine Map aussieht, wo nur lieblos, massenhaft Objekte hingeklatscht wurden, sieht man an Gladbeck, Palma, Ruhrgebiet und Rheinhausen. Der Vergleich mag jetzt etwas hinken, da Gladbeck, Ruhrgebiet und Rheinhausen nur recycelte Maps sind, die geringfügig erweitert wurden. Dazu noch einen schlechten Bus recycelt und raushauen. So bezahlt man für Modifikationen den vollen Preis.

    Aber solche Beispiele, ändern ein Bildnis der Stadt und sorgt für Abwechslung und den sichtbaren Versuch, der Realität ein Stück näher zu kommen.


    Was mich als Kunde dann ärgert, sind die Ausflüchte oder Lügen der Erbauer. Bei der und der Map habt ihr auch nicht gemekert, andere haben es auch so gemacht (Beispiel Berlin X10) oder weil etwas angeblich nicht geht (Beispiel Wien 1 & 2). Im Gegenzug ärgert sich dann der Erbauer, weil seine Map nicht den gewünschten Erfolg hat. Das könnte man richtig schön belegen, wenn es offizielle Verkaufszahlen geben würde (z.B. MAN Stadtbusfamilie und O305 Stadtbus zu Rheinhausen, 3 Generationen, Hamburg, Wien 1&2, Luzern oder i280).

    Daniel von ViewApp hat es mal indirekt angedeutet: Wenn sich die Add-Ons Wien 1 & 2 gut verkaufen, dann kommt noch ein Busmodifikator dazu.

    Tabsi Gruß von Tabsi und

    Tatra Bahn

    -Co-Projektleiter der WebDisk-

    Edited once, last by Tatra ().