Posts by Tatra

    Dazu mußt du nur die gewünschten Objektdateien und Texturen aus dem einen Bus, in den Bus einsetzen, wo du es hinhaben möchtest, dann die entsprechenden Objektdateien in die model.cfg eintragen. Eventuelle Anpassungen kannst du mit einer Daueranimation berichtigen. Dann noch die Scripte kopieren und in den Bus und in den anderen scripten einpassen.

    Ist eine Arbeit von etwa 40 bis 80 Stunden, für einen geübten User mit viel Erfahrung.

    Eine einfache kleine 3-Schritt-Anleitung gibt es nicht, weil dazu mehr als sehr viele Schritte notwendig sind. Es gibt auch kein allgemeines Tutorial, weil jeder Bus etwas anders gescriptet ist. Für jemanden ohne Erfahrungen und Scriptfähigkeiten ist es nicht möglich.


    Welche Fähigkeiten hast du dir bisher erworben?

    OK, sorry, jetzt habe ich es verstanden. Du hast lediglich die Objektdateien erhalten, aber von Omsi gar keine Ahnung, wie man Fahrzeuge einarbeitet.

    ich habe das problem das der Combino mir nicht angezeigt wird, wenn ich ihn spwane.

    Dieses Fahrzeug ist für Oms gar nicht umgesetzt worden. Daher ist ein spawnen auch nicht möglich!!!

    Du solltest dir jemanden suchen, der Fahrzeuge für Omsi umsetzen kann und auch vom Modellbau Ahnung hat, damit man im Laufe der Zeit, das Fahrzeuge für Omsi nutzbar machen kann.

    Es gibt keine 3-Schritt-Anleitung, die dir erklärt, wie man ein Fahrzeug einsetzt. Ein Fahrzeug fahrbar zu machen ist eine langfristige Arbeit und nicht mal eben an einem Wochenende zu bewältigen. Du brauchst Scripter, Objekterbauer und jemand der die Sounds einarbeitet. Das allein ist schon eine extreme Herausforderung. Die Leute mit Erfahrung allein nutzen dir noch nichts, weil du erfahrene User suchst, die an diesem Projekt auch noch interesse haben.

    Normalerweise fängt man klein an ... damit man versteht, wie eine Busdatei, Model.cfg, Sounddatei, Passengercabindatei, Pfaddatei usw. aufgebaut ist und wie diese funktioniert.

    Du hast keinerlei Erfahrungen oder Fähigkeiten und fragst dich, warum die Straßenbahn nicht in Omsi funktioniert??? Ist das dein Ernst?

    Du bist nicht der einzigste der Objektbauer im offiziellen Forum sucht. Seit Jahren suchen Maperbauer, Objekterbauer und finden niemanden. Und es gibt Objekterbauer. Aber warum sollte ich (ich bin Objekterbauer und Scripter) für andere arbeiten? Ich mache lieber die Sachen, die mir gefallen, als Projekte zu unterstützen, die mich nicht interessieren. Obwohl ich damals dort selber rumgefahren bin und viel am Bahnhof Kaulsdorf rumgestanden habe, interessiert mich dieses Projekt weniger.


    Es gibt viele, die Objekterbauer suchen. Aber die Rückmeldungen (Resonanzen) sind sehr mager. In deinem Thread suchst du auch Objekterbauer. Wieviele haben sich gemeldet? Fast wöchentlich gibt es einen User, der eine neue Map erbauen möchte. Am Ende gehen die meisten aber unter, weil keine Unterstützung vorhanden ist. Was ist das folgende Resultat? Eine Map die wie alle anderen, nur das bereits vorhandene Content nutzt. Nichts besonderes, nichts außergewöhnliches.

    Ich will dir deine Pläne und Vorstellungen nicht madig machen, aber so ist nunmal die Realität. Also wenn du deine Ideen und Vorstellungen in Omsi umsetzen möchtest, dann mache es wie einige wenige User auch. Erlerne vieles und mache das meiste selber.

    Ich würde wohl auch direkt mit dem Terrain der Brücke beginnen. So das man direkt die S- und Regiogleise verlegen kann. Von den Gleisen ausgehend, kann man dann in Richtung Hönower Straße weiterbauen, von wo es dann Richtung Norden (zur Grottkauer Straße) weitergeht. Den Bereich Richtung Krankenhaus Kaulsdorf würde ich (zumindest vorerst) komplett weglassen, genauso wie den Teil Richtung U-Wuhletal, das Wuhletal selbst oder dem UKB-Gelände.

    Mit den S-Bahn-Gleisen Richtung Mahlsdorf, hast du schonmal eine kleine Hilfslinie zur Hönower Straße, an der du dich ausrichten kannst.


    Es bleibt nur noch die Frage, woher die nötigen Objekte dafür nehmen ... denn ohne Objektbau kommst du nicht aus und einen Objekterbauer wirst du nicht finden (siehe Resonanz im OFF). Daher ist auch ein Ausbau in nicht sichtbare Bereiche (KKH Kaulsdorf) vollkommen sinnlos, denn es nutzt nur anderen Usern, die dann deine Map weiterbauen. Auch der Einsatz eigener Splines wäre hier ratsam und auch zwingend notwendig.

    Wenn es am Add-On liegen würde, dann hätten alle Kunden das selbe Problem. Aber dieses Add-On erfreut sich größter Beliebtheit.


    Ich bekomme auch keine Error die mir etwas verraten könnten.

    Dann mach mal die Augen auf, ich sehe da mehr als nur ein angezeigten Fehler.

    Daher noch einmal meine Frage: Ist das Add-On in den Omsi-Optionen als aktiv makiert? Laut Logfile sind sie es nicht. Der Fehler sind nicht die Texturen, sondern Objektdateien, die nicht angezeigt werden können.

    Ist es mit Straßen und Splines ähnlich?

    Eigentlich ist es ganz einfach, weil es keinerlei großen Scriptaufwand bedeutet. Ob es mit Straßen ähnlich ist, kann ich nicht sagen, da ich mich mit Fahrzeugen sehr gut auskenne (Objektbau, Scripte, Modeldatei, Passengercabin, Pfade, Hofdateien, usw.), aber nicht so sehr mit dem Mapbau.

    hallo ich bräuchte jemand der mir erklärt wie man fahrzeuge in Omsi repaintbar macht.

    Fahrzeuge werden in Omsi, wie folgt Repaintbar gemacht:


    • 1. Die Eintragung in der model.cfg.

    Hierzu muß in der model.cfg angegeben werden, was genau veränderlich sein soll (Texturwechsel). Dazu trägt man den Texturwechsel in der model.cfg ein und vergibt eine Repaintvariable für den Texturwechsel.

    [CTC]

    Colorscheme

    Texture\Werbung

    0

    gibt an, wo die Dateien zu finden sind, die die genauen Wechseltexturen bennennen.


    Dann legt man fest, welche Textur mit einer bestimmten Variable geändert werden soll (so kann man mehrere unterschiedliche Texturen verändern).

    [CTCTexture]

    Wechselvariable

    Originaltextur.tga


    • 2. Die Eintragungen ins Script.

    Genau genommen gibt es keine Eintragungen ins Script, aber in die Dateien im Scriptordner. Damit eine Variable benutzt werden kann, muß diese verifiziert werden, ansonsten ist diese Variable ungültig. Daher wird die verwendete Variable in einer, der vorhandenen Dateien eingetragen, die den Suffix ..._varlist.txt hat.

    wechselvariable


    • 3. Die CTI-Datei

    Damit Omsi weiß, womit gewechselt werden soll, werden diese in der CTI-Datei eingetragen und die Dateinamen der Wechseltexturen angegeben.

    [item]

    Repaintname

    Wechselvariable

    Wechseltextur.dds

    Mit mehreren gleichen Repaintnamen, kann man mehrere Texturen, zueinander passend, wechseln.


    Die Repaintnamen und die Namen der Variablen sind frei wählbar.

    Meine Vorschläge für schönere Busse hat mein Chef leider abgelehnt. Angeblich, weil meine Busvorschläge nicht Behindertengrecht wären. Müssen die auch nicht sein, da bei uns kaum oder keine Behinderten mitfahren ... Meine Wahl wäre wohl eher Hochflurbusse (Überland) mit Schaltgetriebe.


    Mein Chef und ich, suchen uns die Busse gemeinsam aus, was meist anderen Kriterien folgt: Laufleistung, Preis, Zustand, frühere Unfälle, Herkunft. Dabei geht es weniger um das schöne (darum nehmen wir die häßlichen Schrottaros), als mehr um das Geld. Bei einer kleinen Firma ist der Anschaffungspreis entscheidender. Neupreise können kleine Busunternehmen nicht zahlen, da MAN und Mercedes nicht nur den eigentlichen fahrzeugwert, sondern obendrein noch einen Wert des Namens aufschlagen.


    Meine Vorschläge wären da eher Volvo, Scania oder Iveco. Die haben den gleichen Komfort, sind genauso zuverlässig, qualitativ gleich oder höherwertig und erfüllen ihren Zweck genauso. Allerdings ist die Auswahl an gebrauchten Fahrzeugen dieser Marke eher gering, womit uns nichts anderes übrig bleibt, als auf Schrott auszuweichen.


    Kleine Frage: Woran erkennt man ob ein Bus Schrott ist? Schrottige Fahrzeuge werden mit einem Stern gekennzeichnet. :D

    Es wäre nicht verkehrt, wenn du eine Logfile mitbringen würdest. Das würde uns etwas helfen ;D

    Was willst du aus der Logfile auslesen, wenn er Probleme mit der Performance hat???

    (Kenne mich in diesem Bereich nicht so gut aus)

    Warum gibst du Support, wenn du dich damit nicht auskennst? Was soll eine Neuinstallation bringen, wenn das Spiel funktioniert und nicht abstürtzt oder die Map falsch darstellt? Lese dir doch mal genau durch, was in der Logfile eingetragen wurde.


    Warum gebt ihr lieber falschen Support, als keinen?


    robinio0099

    Eine Neuinstallation ist vollkommener Quatsch, denn das Add-On läuft ja. Auch die Logfile ist in diesem Fall, Blödsinn.


    1. Hast du auf deinem Rechner den 4GB-Patch installiert? Das bringt Omsi einen kleinen Performanceschub.

    2. Reduziere mal bitte deine Einstellungen im Omsi-Menü (Spiegelreflektionen auf ökonomisch).


    Die in der Logfile ausgegebenen Warnungen sind dem Objektbau geschuldet. Die meisten Objekterbauer, die mit Blender arbeiten, erstellen die Objekte mit mehreren Texturebenen. Dabei wird nur die erste Texturebene (Dateiname der Textur) in die o3d-Datei eingetragen. Alle weiteren Texturebenen, stehen aber nicht in der o3d-Datei, was Omsi bemängelt. Daher der Hinweis, das der Texturname einer anderen Texturebene nicht in der Objektdatei gefunden werden konnte. Das ist allgemein kein Problem, wenn diese Textur nicht in der model.cfg aufgerufen wird. Allerdings muß die Textur auggerufen werden, wenn eine Textur sich ingame verändern soll.

    Und genau das steht auch in der Logfile ... der Dateiname einer Textur steht nicht in der o3d-Datei. Das selbe steht auch in eurer Logfile, wenn ihr den selben Bus auf der selben Map verwendet.

    Die Fahrzeuge teile ich ein. Ich erhalte einen Dienstplan, eine Woche vorraus und sehe, wann ich fahren muß oder ob ich "Schlepperdienst" habe. Habe ich keinen Liniendienst, dann bin ich auf dem Schlepper und fahre defekte Busse in die Werkstatt oder hole sie von dort wieder ab. Oder ich fahre die Busse direkt in die Werkstatt, wenn sie noch selbst fahren können. Steht kein Werkstattbesuch an, dann transferiere ich Busse zwischen den Betriebshöfen (eingezäunte Abstellplätze) hin und her oder bringe Busse von anderen Unternehmen wieder zurück.

    Eine Woche vor der aktuellen Woche, teile ich die Busse den Linien zu, je nachdem, welche Busse wo gebraucht werden (Solo/Gelenkbusse), je nach Kilometerleistung, damit alle Busse in etwa die gleiche Leistung pro Jahr laufen (abzüglich der Ausfallzeiten).

    Die meisten Busse, die wir haben sind Schrottaros. Ich teile mir dann die Busse zu, die früher bei der BVG liefen, da Busse bei uns nicht umgebaut werden. Das heißt, ich habe meist einen Bus mit der typisch Berliner Türsteuerung. Im Bestand haben wir aber nur 6 dabei, bei den anderen Bussen haben wir die "defekte" Türsteuerung, also ohne automatische Hintertür/-en.


    Normaler Ablauf einer Dienstzuteilung (Beispiel BVG):

    Jeder Fahrer erhält ein bis zwei Tage vor dem jeweiligen Dienst, eine Dienstnummer (Beispiel: 21855) [von der Dienstzuteilung erstellt]. Diese Dienstnummer kann dann abgerufen werden, wo der Fahrer sehen kann, wann er fahren muß (Wochentags/Wochenende), wann sein Dienst beginnt, wann er endet, welche Linie und welche Umlaufnummer.


    Dienstnummer Tagesplan Beginn Ende Dienstdauer Linie Umlauf Bemerkung
    21855 Mo-Fr 11:45 19:44 8:59 192 04 *31
    16233 Sa-So 3:45 11:12 8:07 154 06 Baustellenplan 17/19

    Das notiert sich der Fahrer und schaut auf den nächsten Plan. Das wäre der sogenannte Umlaufplan. Dieser ist dem Fahrplan recht ähnlich und man kann sehen, wann der Bus, mit der Umlaufnummer, von den Endstellen abfahren muß. So kann der Fahrer sehen, in welcher Richtung er stehen muß. Dazu ist dann noch vermerkt, wo genau der Ablösepunkt ist. Welches Fahrzeug der Kollege da bekommt, sieht er erst, wenn der abzulösende Kollege mit dem Fahrzeug erscheint. Der Kollege hat dann mindestens 10 Minuten vor der Ablösung an der Haltestelle zu stehen oder, wenn der Dienst auf dem Betriebshof beginnt, mindestens 15 Minuten vor Abfahrt am Fahrzeug zu sein (Aufrüstzeit).

    Die Arbeitszeit läßt sich daraus aber nicht ablesen. Die bezahlte Arbeitszeit beginnt, etwas vorher. Die Ablösezeit, plus 10 Minuten und die Fahrzeit vom Betriebshof zum Ablösepunkt (Fahrplanfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln). Das selbe gilt wieder für den Feierabend. Feierabend ist (bei der BVG) etwa 5 Minuten nach der Ablösezeit (die wird auf dem Routenplan vermerkt) oder 10 Minuten, nach Ankunft auf dem Betriebshof (Abrüstzeit). Heute geht der Kollege an den Rechner auf dem Betriebshof, gibt seine Betriebsnummer ein und erhält alle notwendigen Informationen.

    Die Abkürzungen unter "Bemerkungen" stehen auf eine weiteren Plan, der ein Baustellenplan sein kann oder Besonderheiten enthält.


    Kommen wir zu seinem Dienstplan für die letzte Woche:

    Datum Beginn Ende Linie Laufplan Fahrzeug Res. Bemerkung 1 Bemerkung 2
    01.04.19 F
    02.04.19 S
    03.04.19 9:32 17:32 NH 175 ERB-** **** ERB-** **** (RH)
    RH-->NR
    04.04.19 13:32 21:32 NH 201 -"- ERB **-**** (RH)
    NR-->NR
    05.04.19 17:32 0:32 NH 099 -"- DA-** **** (RH)
    NR-->NR DA Hbf
    06.04.19 S Wechsel ERB
    11:30 Lydia
    07.04.19 F

    Montag Frei (oder Reservedienst), Dienstag und Samstag Schlepper (Abschleppwagen MAN F2000), Mittwoch bis Freitag Linie NH von Niedernhausen (Fischbachtal) nach Darmstadt Hbf. Für jedes Fahrzeuge gibt es ein Reserverfahrzeug und wo es steht. (RH=Reinheim / ERB=Erbach). Außerdem erfahre ich, wo ich die Eimer abgestellt habe und ob ich den Bus mit nach Hause nehmen darf (NR=Nonrod) oder ob ich es wieder irgendwo abstellen muß.

    Das ist die Theorie, die Praxis sieht aber meist anders aus. Nachdem ich am Samstag bei meinem Chef zu Hause, Mittag gegessen habe, dürfte ich noch nach Brensbach um eine Linienfahrt zu übernehmen. Am Montag habe ich einen liegengebliebenen Bus abgeschleppt. Und heute Vormittag habe ich einen Dienst einer Kollegin übernommen.

    Was du gehört hast, ist richtig. Alle Busse bestehen in Omsi aus einer Vielzahl an Objekten. Alle Objekte, die man im Bus sehen kann, sind in der model.cfg eingetragen. Dort kannst du dir die Objektnamen raussuchen und die entsprechenden Einträge deaktivieren, indem du diese auskommentierst.

    1. Erstelle dir von der Datei ein Backup.

    2. Suche nach allen [mesh]-Einträgen, die zum Entwerter gehören.

    Diese sind meist an anderen Objekten gekuppelt, wie beispielsweise den Haltestangen oder ähnlichem.

    Code: Auskommentieren
    1. [mesh]
    2. Objekt_x.o3d
    3. '[mesh]
    4. 'Objekt_y.o3d

    Diese beide Möglichkeiten kannst du nutzen, um Objekte deaktivieren zu können. Diese werden dann nichtmehr ausgelesen. Beim oberen Beispiel, wird einfach eine Tabulatorstelle voran gesetzt.


    Welche Objekte du entfernen mußt? Teste es aus. Deaktiviere Einträge und starte Omsi. Ist der Entwerter immernoch da, hast du die falschen Objekte auskommentiert. Dann nimmst du den Hochstrich oder die Tabulatorstelle wieder raus und testest andere Objekte.

    Ich fahre jetzt auch ... aber nicht mit meiner Familie und auch nicht nach Sankt Peter-Ording, sondern mit dem Bus nach Bensheim. Dort drehe ich ein paar Runden bis nach Mitternacht.

    Wenn du die ganzen Modifikationen aus dem Bus entfernst, dann ist der Bus wieder fehlerfrei und funktioniert auch. Das selbe gilt auch für den MB O405, den du kaputtgemoddet hast. Jedenfalls sind da eine ganze Menge an Fehlermeldungen die in der model.cfg eingetragen wurden. Die sind im originalen Upload nicht vorhanden.

    Der Bus erscheint nicht, weil du Fehler beim Einbauen gemacht hast. Du mußt die Anleitung schon ganz genau befolgen.

    Entweder fehlen dir Dateien, du hast nicht alles an den richtigen Ort eingesetzt oder du hast schlicht Schreibfehler in der model.cfg gemacht, denn genau das sagt auch die Logfile aus.