PC-Problem bei einigen Spielen (TSW,TransortFever etc)

Welcome to the OMSI-WebDisk!
As guest you can only see content in your selected language! Registered users can choose the visibility of other languages in their control panel, more informations here. All topics are marked with a language flag inside the forums: = English [EN], = German [DE], = French [FR].
If you're not able to speak the topic language than write in English!

There is no binding software & hardware advice here. All contributions are made to the best of our knowledge and belief. Any consequential damage caused by your own fault cannot be attributed to the help provided here on the WebDisk.

  • Guten Morgen und ein gesundes neues Jahr 1f642.png:)

    Ich bin hier da ich z.Z etwas Probleme mit den PC habe, es gibt Spiele zb TSW oder Transport Fever die sobald ich die Spiele starte sofort der Lüfter am PC an geht immer lauter wird und nach ca 10 min geht der Bildschirm aus aber Ton bleibt an 1f642.png:) . Wenn ich den PC am Tower neu starte muss ich alle Grafikkarten Treiber neu installieren.

    Ich entschuldige mich schonmal im Voraus da ich kaum Ahnung von PCs habe 1f642.png:)

    Hier paar Daten 1f603.png:D

    NVIDEA GeForce GTX760

    Intel(R) Core(TM) i7-4770 CPU 3.40 GHz

    Arbeitsspeicher 12 GB

    Liebe Grüße ^^

  • Advertisement
  • Schau mal beim Task Manager, ob nicht unnötige programme im Hintergund laufen.

    Sicher durch Düsseldorf ist das Motto !!

    -----------------------------------------------

    Mitarbeiter der CityBus

  • Die Leistung des Netzteils steht auf dem Netzteil selbst (Angabe in Watt).

    Und für die Temperatur gibt es Programme - entsprechend deiner Grafikkarte.

    Funktioniert der Lüfter der GraKa überhaupt? Oder ist es eine GraKa mit Passivkühlung?

  • Hier sind tatsächlich mehrere Faktoren und Einflüsse möglich. Die grundsätzliche Frage ist erst einmal, ob die Grafikkarte erst kürzlich verbaut wurde und daher Tatras Theorie einer unzureichenden Stromversorgung überhaupt relevant ist. Wenn der PC vorher 1-2 Jahre mit exakt denselben Komponenten einwandfrei lief, dann kann ein Problem mit dem Netzteil insoweit ausgeschlossen werden bzw. würde ich als letzten potentiellen Problemfaktor hinten anstellen.


    Du sprichst im Eingangsbeitrag von lauter werdenden Lüftern und einem schlussendlichen "Blackscreen", das klingt für mich nach einer heißlaufenden Grafikkarte. Es scheint mir so, als würden die Kühlbacken der Grafikkarte festsitzen. Ich habe erst vor geraumer Zeit meine eigene Grafikkkarte gereinigt (vorher, Kühllamellen, nachher), weshalb ich sehr stark dazu tendiere, dass die Grafikkarte einfach zu warm wird. Mittels Tools wie MSI Afterburner solltest du mal Einsicht nehmen, wie warm die Karte eigentlich wird (On-Screen-DIsplay [OSD] aktivieren, so dass es auch permanent in Spielen angezeigt wird und dann machst du einfach mal einen kleinen Drchlauf mit 3dMark (rechts ist ein Button "Demo herunterladen" - mehr brauchste für den kleinen Test nicht).

    "Moralisten sind Menschen, die sich dort kratzen, wo es andere juckt."

    - Samuel Beckett

  • So bin wieder da :D Also am PC wurde nichts geändert und es lief vor paar Monaten :) also das der Lüfter an ging war schon öfters aber ging nie der Bildschirm aus ^^

  • Heutzutage drehen die Lüfter ohnehin erst - in Abhängigkeit von Modell und Hersteller - zwischen 55°C und 65°C erst an, um einerseits die Lebzeit der Lüfter zu erhöhen und andererseis, um den Lärm zu reduzieren (sog. "Zero Fan Modus" bzw. "Idle Mode"). Wann sie losgehen, variiert sehr stark und da lässt sich pauschal nichts zu sagen, da unbekannt ist, ob du ein deine GTX760 direkt von NViDiA oder von einem Dritthersteller (sog. Subvendor; wie MSI, Sapphire, GigaByte, EVGA, Palit, ZOTAC oder ASUS) hast.

    "Moralisten sind Menschen, die sich dort kratzen, wo es andere juckt."

    - Samuel Beckett

  • Mach doch einfach mal dein PC-Gehäuse auf und mach ein Foto von unten gegen die Grafikkarte mit Blitzlicht und stelle es ein, dann sieht man zumindest etwas. Das sollte für den Anfang erst mal die beste Lösung sein, um erst mal zu gucken, ob meine Theorie im Bezug auf eine Staubbelastung greift. Gleichzeitig sollte es auch Auffschluss über den Hersteller geben.

    "Moralisten sind Menschen, die sich dort kratzen, wo es andere juckt."

    - Samuel Beckett

  • Da wäre ein Blick IN den Lüfter nicht verkehrt, immerhin hast du schon mal die Grafikkarte gefunden.



    Der sollte bald auch mal gereinigt werden, da hängt ordentlich Hausstaub in den Lamellen.

    "Moralisten sind Menschen, die sich dort kratzen, wo es andere juckt."

    - Samuel Beckett

  • Wenn du deinen Computer nahezu rückstandslos säubern möchtest, kaufe dir am besten das DEKRA-geprüfte DRUCKLUFT 67 400ml. Nicht unerheblich günstiger, aber dafür auch längst nicht so effektiv bekommst du z.B. auch 400ml Oputec Air Duster (oder hilfsweise ein anderes Produkt im PC-Laden deines Vertrauens). So eine Druckluftflasche ist für jeden PC-Besitzer ein "Must-Have", denn wenn die Lüfter - als schwächstes Glied mit geringster Lebzeit aller PC-Komponenten - den Geist aufgeben, hast du u.U. größere Probleme (Überhitungen, ggf. bis hin zu beschädigte Komponenten und damit ein erheblich höherer Kostenfaktor für Ersatz).


    Nimm einfach deinen PC unter dem Arm, gehe raus (Hof/Garten) und sprühe ihn mit der Druckluft sauber (dann ist der ganzen Schmodder nicht in der Bude). Durch den Strohhalm-Aufsatz kommst du in alle Ritzen, mit einem Borstenpinsel kannst du ggf. nachhelfen. Auch deine Grafikkarte solltest du sauber bekommen, wobei ich empfehle, diese auszubauen, zu reinigen und abschließend wieder einzubauen; auf YouTube findest du eine Anleitung zum Aus- und Einbau der Grafikkarte.

    "Moralisten sind Menschen, die sich dort kratzen, wo es andere juckt."

    - Samuel Beckett