Was macht man bei mehreren Daueranimationen?

Welcome to the OMSI-WebDisk!
As guest you can only see content in your selected language! Registered users can choose the visibility of other languages in their control panel, more informations here. All topics are marked with a language flag inside the forums: = English [EN], = German [DE], = French [FR].
If you're not able to speak the topic language than write in English!
  • Advertisement
  • Du kannst natürlich, mach ich zumindest zwecks Übersichtlichkeit, verschiedene Daueranimationen für Verschiedene Objekte eintragen.

    Also bspw. für den Drucker DaueranimationDrucker, fürs Steckschild DaueranimationSteckschild etc.

  • Das ist weder übersichtlich noch wirklich intelligent. Jede Daueranimation frisst vollkommen sinnlos, etwas Performance, sogar etwas mehr als eine einstellbare Aniamtion. Eine Daueranimation zu vervielfälltigen, ist schon eine wirklich absolut nutzlose und blöde Idee. Was unterscheidet sich im Scripteintrag, von den anderen Daueranimationen? Genau, absolut gar nichts, außer eine weitere Variable die überflüßig ist.


    1 (S.L.Daueranimation)


    Aber ich verstehe dich TheRichienator ,diese vielen tausenden Zeilen und sehr langen Einträge, für diese eine einzige Variable, die nichtmal berechnet werden muß, müßen dich wahnsinnig verwirren, da kann man nur durcheinander kommen ...

    Im übrigen ist die Variable von Omsi nicht festgelegt. Du kannst ja die Übersichtlichkeit verbessern, indem du die Variablennamen noch länger gestaltest. Sieht ja auch blöd aus, wenn man das Ganze kürzen würde:


    1 (S.L.Da)


    Da würdest du aber hoffnungslos stecken bleiben und vermutlich nie wieder aus dem Script rausfinden.

  • Dann solltest du jetzt damit anfangen es zu berichtigen. Eine Daueranimation ist eine Variable die nicht berechnet wird, sondern nur festgelegt wird. Mehr passiert da nicht. Arbeite mit so wenig Variablen wie nötig und nicht mit soviele wie möglich.

  • Das ist weder übersichtlich noch wirklich intelligent. Jede Daueranimation frisst vollkommen sinnlos, etwas Performance, sogar etwas mehr als eine einstellbare Aniamtion.

    das würde ich nicht unterschreiben. Im Endeffekt zeichnet die Grafikkarte ein Mesh an Position XYZ, welches pro Frame und damit neuer Position im 3-Dimensionalen Raum gezeichnet wird. Fügt man dieser relativen Animation ein offset hinzu, um sie an eine bestimmte Stelle zu verschieben, sollte das grundsätzlich keinen Einfluss auf die Performance haben, da das Mesh im gleichen Frame ja nicht neu gezeichnet wird, sondern nur einmalig pro Frame. Rein technisch hast du vermutlich recht, weil die routine, welche die Position des Meshes definiert etwas komplexer ist - das sollte sich aber selbst bei hunderten daueranimationen nicht bemerkbar machen.
    Die Daueranimation ist im übrigen eine ganz normale Animation, nur dass diese vom Script auf einem festen Wert gehalten wird.
    Was allerdings keinen Sinn macht, sind verschiedene variablen für die Animation - das verschwendet nur sinnlos Ressourcen.