Posts by Chrizzly92

    nicht "die Datei" sondern den kompletten Ordner.
    Wenn du OMSI über Steam löschst, bleiben ALLE Inhalte, die du per Hand installiert hast, bestehen. Freeware-Busse oder Karten, um zwei Beispiele zu nennen. Es macht dann also keinen Unterschied, wie oft du OMSI löschst und wieder installierst, da eventuell beschädigte Dateien bestehen bleiben.

    sieht soweit i.o. aus. Dein Speicher läuft voll, deshalb wird das Fahrzeug nicht geladen. Geh mal in folgende Ordnerstruktur und entferne/verschiebe OMSI per Hand:

    "C:\Program Files (x86)\Steam\steamapps\common\OMSI 2"

    entferne den "OMSI 2" Ordner bitte komplett oder verschiebe ihn vorrübergehend in einen anderen Ordner. Wenn du per Steam oder per DVD de-/neuinstallierst, bleibt fehlerhafter Fremdcontent oft erhalten.

    Das ist weder übersichtlich noch wirklich intelligent. Jede Daueranimation frisst vollkommen sinnlos, etwas Performance, sogar etwas mehr als eine einstellbare Aniamtion.

    das würde ich nicht unterschreiben. Im Endeffekt zeichnet die Grafikkarte ein Mesh an Position XYZ, welches pro Frame und damit neuer Position im 3-Dimensionalen Raum gezeichnet wird. Fügt man dieser relativen Animation ein offset hinzu, um sie an eine bestimmte Stelle zu verschieben, sollte das grundsätzlich keinen Einfluss auf die Performance haben, da das Mesh im gleichen Frame ja nicht neu gezeichnet wird, sondern nur einmalig pro Frame. Rein technisch hast du vermutlich recht, weil die routine, welche die Position des Meshes definiert etwas komplexer ist - das sollte sich aber selbst bei hunderten daueranimationen nicht bemerkbar machen.
    Die Daueranimation ist im übrigen eine ganz normale Animation, nur dass diese vom Script auf einem festen Wert gehalten wird.
    Was allerdings keinen Sinn macht, sind verschiedene variablen für die Animation - das verschwendet nur sinnlos Ressourcen.

    Bedenke Mal das Alter von OMSI und was Chrizzly daraus gemacht hat! Jetzt kommt man langsam in den Kompromisse Bereich was Busse angeht. Meine Idee der Lösung wäre ein Mix aus Straßenbahn und Bius, ging wohl nicht wie gedacht.

    Map technisch ist München eine Beta. Generell aber Ausbaufähig, auch die Möglichkeiten. Würde ich mir nur wegen dem Bus holen, da ich München ganz anders kenne.

    Was meinst du Tatra?

    Richtig. Wir haben alle möglichen Workarounds versucht, selbst solche die wir damals für die NF6D erdacht haben. Leider legt hier wirklich OMSI die grenzen fest: Es wird immer nur das Fahrzeug von wartenden Fahrgästen erkannt, welches zuerst in den Docking Distance bereich der Haltestelle einfährt. (Das ist übrigens bei allen Gelenkwagen und speziell beim AGG ein Problem.) Dies konnte man bei der NF6D beheben, in dem das Ziel erst in der Station geschildert wird - das funktioniert bei bussen leider nicht genauso. Hier bringt die funktion nur den Vorteil, dass die Wartenden Fahrgäste sauber an alle Türen des Solowagens verteilt werden. Neu spawnende Fahrgäste, die z.bsp. an der Endhaltestelle einen wartenden Bus vorfinden, steigen natürlich auch hinten ein, um den Wagen aber vernünftig zu füllen, mussten halt einige Kompromisse geschaffen werden.
    Ich habe sogar versucht, an den Solowagen eine Tür quasi "außen" anzubauen, damit die Fahrgäste außen beim solo in eine unsichtbare Tür einsteigen und dann auch außen "durch das Gelenk" in den Buszug einsteigen. Das würde aber nur funktionieren, wenn die Zugmaschine keinen Entwerter hat, sonst laufen die Fahrgäste erst vor, dann wieder aus dem Bus raus und hinten wieder rein.
    Ich hätte gern mehr umgesetzt, Es geht aber einfach leider nicht.
    Dass die Releaseversion Busseitig verbuggt war, ist übrigens meine Schuld. Der Zeitraum vor dem Release ist immer der stressigste und wenn du 48+ Stunden wach bist, um die letzten Bugs auszumerzen, können auch mal Fehler passieren. Es wurde eine alte Version zur Verfügung gestellt, welche aufgrund von Zeitmangel nichtmehr ausführlich getestest wurde. Man geht ja auch nicht davon aus, dass alles funktioniert und auf einmal eine alte Version hochgeladen wird. ;)

    Naja, man sollte bei solchen Komplexen Paywareaddons nicht vergessen, wie viel Zeit und damit auch Geld die Entwicklung - vorallem bei Neuentwicklungen - doch eigentlich kostet. Das gleiche Gilt für den Kartenbau. Dann kommen verhältnismäßig geringe Verkaufszahlen in der kleinen OMSI Nische dazu und dann darf ein Add-on ja auch nicht zu teuer sein.
    Dementsprechend hat man ein bestimmtes Budget, mit dem man wirtschaftlich Arbeiten kann - und dies lässt ein sehr komplexes Fahrzeug eben nicht zu.
    die MAN Stadtbusfamilie war ein eigenständiges Add-on und konnte dadurch mit vielen Funktionen erscheinen, die nur Umsetzbar waren, weil eben keine Karte dazu gehört. Der Urbino II hat abgesehen von den Türen(dafür aber mit zwei Dashboardvarianten) eigentlich einen ähnlichen Funktionsumfang, erschien aber beim Release mit mehr Fahrzeugen als Ursprünglich der MAN Stadtbus.
    Die einzige Ausnahme ist hier der Lions City aus Bremen, welcher von mir einige Funktionen erhalten hat, was aber auch nur daran lag, dass das Grundmodell eingekauft wurde und so ein Großteil des Modellbaus und der Texturierung bereits erledigt wurde.
    Rein wirtschaftlich ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Fahrzeug a la MAN Stadtbusfamilie mitgeliefert wird, verdammt gering. Es heißt zwar immer, dass die Entwickler wohl in Geld schwimmen müssen und neben ihrer Villa mit Swimmingpool wohl schon 2 Sportwagen in der Garage stehen haben, tatsächlich ist das Entwickeln von Add-ons eher ein mittelständiges Gehalt, vorallem nach allen Abzügen - und keiner wird beruflich so viel Zeit in ein Projekt investieren, dass unterm Strich eine rote Ziffer steht. Natürlich ist es klar, dass die Qualität und der Umfang immer besser werden sollte, um ein Spiel attraktiv zu halten - aber irgendwann ist auch eine Schwelle erreicht, wo der Entwicklungsaufwand so hoch ist, dass dieser nichtmehr durch die Einnahmen finanziert werden kann.
    Dementsprechend müsst ihr euch wohl alle von der Vorstellung lösen, dass das Fahrzeug in Bad Hügelsdorf super krass wird - viel wahrscheinlicher ist, dass es ein auf die Karte angepasstes Modell ohne viel Schnickschnack sein wird, ggf. sogar aufgewärmtes Altmaterial ist. mehr gibt das Budget einfach nicht her, vorallem dann nicht, wenn man nicht bereit ist, mehr als 25 € für ein Add-on zu bezahlen. Günstig geht nur über die Menge, und diese ist in der Simulationsbranche und vorallem bei OMSI stark begrenzt.
    Übrigens: kein "Remake" eines bereits verkaufen Busses bedeutet nicht unbedingt, dass es ihn nicht mehrmals geben wird. Mir fällt da Spontan das C2 Paket von Halycon ein, welches dafür genutzt werden könnte - und ggf. gibts ja auch andere Entwicklungen, von denen wir nichts wissen. Ich kann mir aber kaum Vorstellen, dass hier speziell für Bad Hügelsdorf ein neues Fahrzeug entwickelt wird, welches auch nur dem Zweck der Karte dient.

    naja, im Endeffekt ist das OOF und auch die Webdisk vergleichbar mit eurer Wohnung/Zimmer - da kann ein X-Beliebiger Typ noch so sehr auf seine Meinung pochen, wenn ich mir das nicht anhören möchte ist es mein gutes Recht und auch nicht verwerflich, wenn ich das "Fenster schließe" oder die Person aus meiner Bude schmeiße.
    Über das Verhalten und ob das bei einer öffentlichen Plattform Sinn macht kann man durchaus diskutieren, die Mods zu diskreditieren find ich aber nicht fair, denn diese machen auch nur ihren Job mit hoffentlich bestem Wissen und Gewissen. Die Regeln machen vermutlich die Administratoren, also Janine und ggf. Marcel - dort sollte man für Kritik als erstes Ansetzen.
    Auch wenns nerven kann, finde ich eine offene Diskussionsplattform immer gut. Wenn Meinungen unterdrückt werden, eskaliert es hier und dort gern einmal - mit ein wenig mehr Freiraum kann man seinen Frust mal rauslassen und dann ist alles wieder gut. ;)
    Die Webdisk hat sich glaube ich auch eben deswegen etabliert, weil hier eine Plattform für Leute geboten wird, die mit der Forenstruktur oder den Regeln nicht einverstanden waren - und sich hier trotzdem relativ harmonisch verständigen. Ein Maulkorb ist halt nicht immer produktiv und anstatt wie im OOF zu eskalierend zu handeln wird hier halt auch toleriert - und es funktioniert genauso.
    Mit den Mods hatte ich persönlich eigentlich nie ein Problem, einzig und allein B&B ist nach meiner Sperre im OOF offen ausfällig über meine Produkte geworden, obwohl es vorher nie ein Problem gab. Dort haben ihn scheinbar emotionen gelenkt anstatt objektivität. Selbst bei heiklen Themen und meiner doch provizierenden Art (kann mich noch an die KZ-Diskussion um Krummenaab erinnern) hat die Moderation souverän gehandelt und nicht grundlos gesperrt.
    Wenn man persönlich betroffen ist meckert man natürlich gern, als jemand der selbst die "Härte" der Willkür gespürt hat muss ich allerdings die Mods hier und da doch in Schutz nehmen, alles andere wäre nicht Fair.

    Bei den LOTUS Multiplayer Screens würde mich mal ein Framecounter oben links interessieren. Sind bestimmt mindestens 120 FPS, vorallem dann mit VR mind. 60 pro Augenseite. 8)

    Produkte, egal ob Free- oder Payware, brauchen halt ihre Zeit. das "Sommerloch" in OMSI gibts doch jedes Jahr. Ich finds auch besser, das schöne Wetter zu nutzen und irgendwo am See zu liegen als Stundenlang in OMSI zu hocken. ;) Zumindest Paywareseitig ist ja noch einiges in der Pipeline, auf Anhieb fällt mir da Köln, Düsseldorf, München und Bad Hügelsdorf ein. X10 bekommt ja auch noch ein Update. Ich denke mal ab September und vorallem über die Wintermonate wird einiges kommen. :-)

    unter dem Aspekt der Payware ist das notwendig und wird auch gemacht - auch von Kevin. Gabs da nicht auch damals mal Stress mit dem Yufa-Zeug, als Gladbeck das erste mal Payware werden sollte? Die beiden hatten sich dann auch irgendwie geeinigt.

    Ohne mich auf Kevins Seite stellen zu wollen, muss man fairerweise auch festhalten, dass eine Karte in der Größenordnung nicht real darstellbar ist. Wer schonmal Kreuzungen - egal ob Spline oder Objektkreuzungen - gebaut hat, weiß, dass das ein langwieriger Prozess ist. Arbeitet man da mit Google-Earth Bildern und legt jeden Randstein so, wie er sein soll, ist das bei einer so großen Karte eine neverending Story - von der restlichen Bebauung will ich gar nicht Anfangen. Ich nehme an, die Qualität bei Wuppertal wird aufgrund der Größe etwas besser sein, aber auch da wird altbekannt mit Splines gearbeitet.

    Über bewusst und vorsätzlich lässt sich streiten und das lässt sich ohne den Datenschutz immens zu verletzten auch nicht öffentlich beweisen. Ansonsten gebe ich dir recht, meine Kritik an 2.3 und anderen Dingen, die vorgefallen sind, hat vorallem der Forenadministration nicht geschmeckt und ich lass mich auch nicht mit einer 60-Punkte Drohung zum Stillschweigen Zwingen, so wie Janine es versucht hat. Das mag bei anderen Forenusern funktionieren, nicht aber bei mir. Die Konsequenz daraus war halt eine Sperrung, nicht der Versuch die Wogen zu glätten oder meine Kritik offen und ehrlich zu beantworten oder eventuell sogar komplett zu entkräften. Aber wie heißt es so schön: getroffene Hunde bellen und wenn es nichts zu vertuschen gäbe, könnte man auch offen drüber sprechen.

    UE4 could do that too. for a personal project, i am parsing textures in runtime with a small c++ extension - and you can do the same with textfiles, scripts and everything you wish. the limits are basically the knowledge of a programmer working on such a project. besides the encrypted Object files, you basically can read everything in a unecrypted form, you "just" need an interpreter for the scripts and all the map-related stuff. So yeah, i would also say OpenOmsi would be the better idea, but i don't think that there is enough demand for such a thing due to omsi beeing a alive product. Maybe if people want to revisit omsi a few years from now on - we will see. ;)

    Ich hab mit der Tram-Geschichte übrigens gar nix am Hut, hatte mich nur als "dritter" drüber Aufgeregt. Wie oft angekreidet fand ich die Informationspolitik einfach unter aller Sau. Sie wussten, dass sie die Routine verändert haben - warum also nicht direkt Kommuniziert? Nein, erst nachdem die Community einen Aufstand macht. Selbst wenn man damit Tramfahren unter OMSI erschweren wollte, wäre das unter dem Aspekt das LOTUS kommt absolut okay, aber hinterrücks Dinge verändern ohne eventuell betroffene Entwickler zu Informieren ist echt beschissen. Selbst wenn der Content aus dem Hause Nitzschmann stammt (was so auch nicht wirklich korrekt ist) sollte man private Differenzen von Geschäftlichen trennen und irgendwo professionell bleiben - und die NF6D lief gut und hat garantiert auch viele Spieler zu OMSI gebracht, die es vorher nicht gab - und damit hat auch M&J von der Entwicklung profitiert. Viel schlimmer fand ich, dass 2.3 so halbherzig umgesetzt wurde - wofür Doppelgelenkbus ohne Einstieg an allen Türen sowie eine Unterscheidung zwischen Steh- und Sitzplätzen? Wofür Doppelgelenkbus, wenn das Ding bei niedrigeren Frames über den Boden rutscht wie auf Eis? Wofür Doppelgelenkbus, wenn mit verschobenen Achsen getrickst werden muss, anstatt den einzelnen Wagen eine aktivie Lenkung zu verpassen? Der Witz ist ja: die Variable "GetHeightAbovePoint" soll ja angeblich für die Rampen des AGG verändert worden sein - in 2.2.032 funktioniert die Rampe beim AGG genauso wie in 2.3. Es wurde ja auch Argumentiert, dass das Spiel keine "Garantien" auf Funktionalität gibt - das sehe ich anders. In 2.2.032 funktionierte die Variable zum Beispiel auch noch während der Fahrt, so hätte man Overhead-Ladestationen für E-Busse in OMSI Umsetzen können, wie man sie von der Innovationslinie in Hamburg kennt oder der E-Solaris in Berlin mit seiner Induktionstechnik. Diese Funktion funktionierte seit dem Release von OMSI 2. Geht jetzt auch nicht mehr, da die Variable nur noch im Stand ausgelesen werden kann, es sind also nicht nur Trams betroffen, sondern auch Busse, die Stromabnehmer haben. Es wurde also die Einzige Möglichkeit, on-the-fly als Bus mit der Außenwelt zu kommunizieren entfernt.

    Das wäre zumindest für Freewarecontent denkbar. Payware ist verschlüsselt, das ist nicht so einfach. Aber klar, in den Grundlagen wäre ein OpenOmsi durchaus denkbar. Viele Informationen wie Splinepositionen liegen ja in lesbaren, unverschlüsselten Formaten vor, diese müsste man nur vernünftig interpretieren. Die Idee ist gar nicht dumm, aber ich glaub da fehlt es der Community an fähigen Entwicklern.

    passt auf, was ihr sagt. Kritik ist immer so eine Sache, nicht dass Janine oder einer der Mods wieder hyperventiliert und mit dem Bannhammer hantiert... :D Platformübergreifende sperren sind leider auch das Fachgebiet des OOF-Teams.

    Dafür ist die Community - welche meiner Meinung nach eine wesentlich höhere Tragktraft hat - umso dankbarer. ;) #EinHerzFürWörki


    Die Administration hat halt kein Interesse mehr an OMSI und tut nur das notwendigste. Das ist an sich ja auch kein Problem, dann sollte man das entsprechend kommunizieren.

    Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, wo Rüdiger und Marcel für Fragen im Forum stets zur Seite standen - damals wäre es gar nicht dazu gekommen. Mit dem Release von OMSI 2 und dem Wechsel der Führungsebene ging es mMn. immer weiter den Bach runter. Mehr und strengere Regeln, weniger (oder keine) Kommunikation bis sich in der Community eine Blase bildet, welche dann mit Beschwichtigungen und Statements der Administration oder Moderatoren besänftigt werden.

    Das Fängt beim Nitzschmann-Hass an, geht bei der Tram-Thematik und LOTUS Kritik weiter und endet in Sprüchen von Janine a la "Jetzt halt doch endlich deine Fresse", wie es der gute Michael erfahren durfte. Wahrlich die perfekte Besetzung für das Community-Management.

    Ich sehe das ganz pragmatisch: keine Kommunikation, kein Interesse. Und ob die Webdisk im OOF verlinkt ist oder nicht - Leute, die etwas Suchen, finden selbst hier her oder werden von Communitymitgliedern hier her verwiesen. ;)