Straßenmarkierungen (Splines) verschwinden bei Nässe

Welcome to the OMSI-WebDisk!
As guest you can only see content in your selected language! Registered users can choose the visibility of other languages in their control panel, more informations here. All topics are marked with a language flag inside the forums: = English [EN], = German [DE], = French [FR].
If you're not able to speak the topic language than write in English!
  • Moin!

    Mir ist auf Fikcyjny Szczecin aufgefallen, dass bei Regen, oder besser gesagt bei Nässe, einige Straßenmarkierungen verschwinden. Manche sind ganz weg, und bei manchen sieht man dann anstatt der weissen Farbe die Gras-Textur. Es ist nicht bei allen der Fall, manche funktionieren ganz gut. Ich nehme an dass irgendwas mit den Texturen nicht stimmen oder der Konfiguration dieser Splines. Auf den ersten Blick habe ich schon mal gesehen dass es jpg Texturen sind, da krieg ich sowieso einen Anfall;-D Allerdings gabs auch andere Splines mit jpg Texturen, die blieben zumindest normal sichtbar, da kann ich nur nicht sagen ob sie wirklich "nass" wurden.


    Nun die Frage: woran könnte das liegen dass die Markierungen verschwinden? Irgendein fehlender Eintrag oder müssten die Texturen bearbeitet werden? Wenn ja wie?


    Und bei der Gelegenheit die Frage warum werden manche Asphalttexturen/Objekte/Splines bei Regen nass und manche nicht? Gibt ja auch einige, und wenn schon dann könnte ich auch diese zumindest zum Teil angehen.

  • Advertisement
  • Guten Abend,

    vielleicht hast du irgendwelche Texturen ausgetauscht, beispielsweise die Regen-Texturen der Markierungen transparent oder eben mit der Grastextur/Terrainmapping versehen. Da musst du Mal gucken, welche Textur die Markierungen nutzen und anschließend, welche Texturen in dem Unterordner "Rain" gleich heißen.

    Edit: Der letze Satz stimmt nicht, danke an fOcUs04. :)


    Gruß

  • Das liegt meisst an den .cfg-Dateien:


    Wenn zu der betreffenden Spline diese cfg-Datei fehlt, oder den falschen Namen (in diesem Fall jetzt die dds) hat, wird das wohl nicht geladen.

    Da müsste man jetzt die betreffenden Spline-Ordner duchschauen, welche Texturen mit welcher Endung da sind und ob die dazu passende cfg-Datei vorhanden ist.

    Sprich: Wenn jpg-Textur müsste die Datei asphalt2.jpg.cfg und so weiter heissen.


    mfg

    Daniel

  • Naja es kann sein dass bei der Installation ich was überschrieben habe, da mir anfangs Objekte und Splines gefehlt haben. Selber hab ich da nicht rumgefriemeltnur Kollisionen entfernt bei polnischen Gebüschen. Ich denke mal die Splines bzw Objekte sind eben so, nicht jeder Objektersteller nimmt es so genau mit sowas.


    Ich weiss aber nicht genau was Du mit einem Unterordner "Rain" meinst. Wenn ich mir zum Beispiel Marcels Straßensplines angucke, sehe ich da auch nur im Texturordner welche mit "Winter" und "WinterSnowFall", und da sie OMSI-Vanilla sind funktionieren die ja astrein bei Regen.

  • Da kommen wir der Sache näher...


    Hab mir eben einen Zebrastreifen rausgesucht der grün wird bei Regen.


    in der SLI-Datei dazu steht folgendes:


    Im Texture-Ordner gibts folgende Dateien:

    1-1.bmp

    1-1.bmp.cfg

    1-1.tga

    1-1.tga.cfg


    Die cfg Dateien enthalten jeweils wie Du im Beispiel angeführt hast auch das folgende:

    Also an sich stimmts doch: die SLI greift auf die TGA zu und die ist wie es aussieht für Regen dann richtig konfiguriert. Und trotzdem verschwindet die Textur und wird erst sichtbar wenn man Nässe von den Straßen wegmacht. Spaßeshalber werde ich testweise in der SLI mal das hin zur BMP leiten und schauen was dann passiert...

    Edit: leite ich zur BMP um, sind nicht nur die weissen Streifen des Zebrastreifens bei Nässe grün, sondern die gesamte Fläche der Textur;-D

  • Ist die BMP identisch mit der TGA? Wenn ja, benenn die BMP-Texture und die BMP.cfg mal um und teste mal. Vielleicht zieht OMSI wieder BMP vor TGA vor??

  • Wenn ich die bmp's umbenenne, also als Endung .bak mache, in der SLI weiterhin auf die TGA verwiesen wird, ist das Ergebnis optisch gleich. Allerdings lasse ich mir im Spiel im Debug Fenster alle Texturen auflisten taucht auf einmal tatsächlich die 1-1.bmp als "failed" auf. Wie gesagt, optisch kein Unterschied, und mache ich Regen weg taucht sie auch wieder auf. Aber irgendwie versucht er dann doch auf die bmp zuzugreifen, sonst gäbts die Meldung in der Texturliste nicht. Und irgendwas wird dann wohl mit der BMP nicht stimmen, oder?

  • Gibt ein paar, aber erstmal teste ich das an folgender:

    /Splines/Linie_poziome/P-10-6m_v2.sli


    Gibt auch das gleiche als /Splines/Lodz/Linie_poziome/P-10-6m_v2.sli, aber im konkreten Fall wird auf die oben genannte zugegriffen.


    Ist wohl irgendeine Kopie+Modifikation aus SimpleStreets schätze ich.

  • Auf meiner X10-Map sind irgendwann auch bestimmte Markierungen unsichtbar geworden. Die Markierungen haben die Besonderheit, dass die Textur einen Alpha-Kanal besitzt.


    Geholfen hat am Ende nur, die Datei Sceneryobjects\X10 Kreuzungen\texture\str_asphdrk_mark1.bmp.cfg zu löschen - seitdem wirft die Logfile einen Error aus. Im Spiel ist aber alles sauber, weil Omsi seitdem wieder die .dds.cfg aufruft.

  • dds ist glaube ich sowieso aus den unterschiedlichsten Gründen das beste Format für Omsi, wenn ich da hand anlege würde ich das am liebsten dann direkt auch in dds umwandeln. Allerdings wie schon erwähnt, selbst beim löschen der bmps bleibt das Ergebnis das gleiche. Muss mal schauen, vielleicht fehlt da (dann bei der TGA...) der Alphakanal, aber ich glaube in dem Fall würde das doch auch ohne Nässe seltsam aussehen?


    Interessant ist auch dass manche Markierungen bei Nässe ganz fehlen, andere wie hier die Gras-Textur haben (was wohl eher Durchsichtigkeit bis zum Boden ist...)