Steinkirchen [Erweiterung der Karte]

Welcome to the OMSI-WebDisk!
As guest you can only see content in your selected language! Registered users can choose the visibility of other languages in their control panel, more informations here. All topics are marked with a language flag inside the forums: = English [EN], = German [DE], = French [FR].
If you're not able to speak the topic language than write in English!
  • Hallo zusammen,


    Vor inzwischen drei Jahren ist Steinkirchen für Omsi veröffentlicht worden. Ich habe mich daraufhin länger vom Omsi-Editor zurückgezogen. Seit ein paar Wochen bin ich aber wieder am Bauen, hier und da.

    Vorweg: Wie lange dazu die Lust anhält, weiß ich nicht. Sprich: Wie groß der Umfang zusätzlich wird, steht in den Sternen.


    Was bereits entstanden ist

    Vom Vermuntsee aus führt nun die Serpentinen-Straße den Berg hinauf und endet final auf einer Höhe von ca. 200 Metern. Der reguläre Linienbus zur Bergbahn wird morgens und am Abend durch einen Kleinbus verstärkt, der Wanderer zur Freiberg-Alm fährt: Einem Ausgangspunkt für Wanderungen in der Region. Hierbei gibt es Tunnel und Galerien, Steigungen bis 15% und Radien unter 10 Metern. Entweder kann man dies mit Sprintern aller Art oder kurzen Überlandbussen befahren (Setra 313UL, GSÜH, ...)


    Neben diesem Bereich habe ich von Oststeinbek aus auch ein Stückchen weiter gebaut, in Richtung Kirchdorf.

    Dort fährt der Bus an einem Schwimmbad vorbei und nimmt noch die Schule mit. Wohin er dann fährt - mal sehen!


    Bewegtbilder der beiden Bereiche: Klicke hier auf das Video (ca. 10 Minuten).


    Technik und Ideen:

    Wie bei der veröffentlichten Version wird...

    ...kein Payware-Addon verwendet

    ...die Anzahl des benötigten Zusatzcontents möglichst gering gehalten

    ...viel mit Terrain-Bemalung und 3D-Gras gearbeitet

    ...ein Reisebus, Schulbus und nun ein Wanderbus eingebaut


    Wünsche:

    Jetzt brauche ich eure Inspirationen in zweierlei Hinsicht:

    Punkt 1: Neue Bereiche

    Was wünscht ihr euch noch auf der Karte, was in neuen Bereichen entstehen soll? Seid hier bitte konkret, d.h. nicht einfach nur "Ich wünsche mir einen See", sondern eher "Wie wäre es, wenn eine Linie an einem Badesee vorbei kommt?"

    Ich schaue, was davon im Rahmen meiner Möglichkeiten und Objekte umsetzbar ist.

    Punkt 2: Bestehende Bereiche

    Was soll evtl. angepasst oder überarbeitet werden? In welchen Bereichen kann die Gestaltung einen Feinschliff benötigen?

    Auch hier: Bitte konkret. Der Straßenverlauf kann aufgrund des massiven Einsatzes von 3D-Gras nur schwierig geändert werden. Aber an anderen Sachen kann man was machen!


    Zum Schluss sei gesagt: Das ganze Projekt hat keinerlei Anspruch auf höchste Authentizität, was sich in den Gebäuden und der Vegetation widerspiegelt.

    D.h. sobald die Vermuntstraße passiert ist, ist es größtenteils flach ("Wo kommt denn plötzlich das Gebirge her??") und z.B. die Art von Wäldern passt nicht unbedingt in der Art.

    Meiner Meinung nach sollten Bereiche innerhalb stimmig zueinander sein (Berge+Nadelwald=stimmig).


    Viel Spaß mit den Bildern, und lasst mich gerne wissen, was ihr dazu denkt.

    Neue Bilder finden sich stets in den weiteren Posts im Verlaufe des Threads

  • Advertisement
  • Echt cool, dass du das Projekt fortführst, die neue Bergstraße gefällt mir sehr!


    Was mit beim Video bereits aufgefallen ist: Der Schlepplift führt teilweise durch Leitplanken evt. hindurch, das könnte man nochmal anschauen


    Weitere Vorschläge:

    Nix der Karte direkt, aber die Straße zum Vermuntsee könnte man vom Fahrplan und Fahrgastaufkommen bis Rothenburg Bf. noch durchaus Verstärken finde ich, da es ja durchaus Attraktiv ist, mit der Bahn bis Rothenburg und dann mit dem Bus Weiter. Dann hätte auch der BusZug endlich einen Sinn:D (Ja, BusZüge auf so einer Straße sind nicht unrealistisch, wobei man im Vorbild mit einem lauten "TüüTaaToo" etwas "cheatet")

    Außerdem könnte man die 12 meiner Meinung nach seltener/gar nicht über Kutenholz führen, auf diesem Abschnitt entstehen irgendwie oft Parallelfahrten mit der 14.


    LG Niklas

    Aktuell: Projekt Dreiländereck: Map & Repaints aus dem Großraum Basel


  • Der Schlepplift führt teilweise durch Leitplanken evt. hindurch, das könnte man nochmal anschauen

    Das stimmt, wird aber bearbeitet:

    Es handelt sich hierbei um eine Materialseilbahn (meist nur mit einem Seil, aber dazu finde ich kein Objekt). Die Stützen werden noch erhöht, sodass die Seilbahn über die Straße, höhenmäßig, führt. Es soll sich nicht um einen Schlepplift handeln. Aber in der Tat, so wie es jetzt ist, könnte es nicht gut bleiben. :)


    Okay, das mit der Fahrt über Kutenholz schau ich mir mal an. Im Moment ist in Kutenholz auch nicht direkt was, weshalb man da hinfahren sollte. Guter Einwand!

  • Ich fände eine kleine Linie innerhalb Steinkirchens noch toll.

    Die bereits vorhandene Altstadt/Innenstadt ist da ja schon eine gutes Teilstück.

    Vielleicht könnte man dann noch ein Stück weiterbauen zu einem Marktplatz, kleinem Einkaufscenter oder irgendeiner Fabrik/Firma.

    Im Sinne einer Ringlinie Bahnhof-Altstadt/Innenstadt-neuer Bereich-Bahnhof


    LG

  • Bei der ersten Version von Steinkirchen waren ja schon 2 KI-Stadtlinien enthalten, die Linien 1 und 2, vielleicht spielen die ja in einer/der erweiterten Version noch eine größere Rolle für den Spieler.

  • Vielleicht könnte man ein Schulbus fahren lassen die die Kinder zum Schwimmbad bringt und wieder zur Schule. In den Niederlanden hat es das in ländlicheren Regionen früher mal gegeben.

  • Das hatten wir früher in der Schule auch. Nun, die Kinder aus Kirchdorf haben es fußläufig zum Schwimmbad, die der Rudolf von Eichthal-Schule (so hieß die glaube ich) oder des Kurt-Körber-Naturgymnasiums könnten so etwas vertragen.

    Fahrpläne und Sonderlinien kommen aber erst spät im Bauprozess, weil erstmal ja das Grundgerüst der Karte selbst stehen muss.


    Bei der ersten Version von Steinkirchen waren ja schon 2 KI-Stadtlinien enthalten

    Oh, das kann sein. Wo die aber langgefahren sind, weiß ich nicht mehr. Die waren vom Verlauf und Ziel nur dazu da, dass auch mal eine weitere Linie am Schild steht und am Bahnhof auch mal jemand vorbei kommt.

  • Sehr schön, Michael! Wie sieht es denn mit einer kleinen Nachtlinie aus?

    Im ländlichen Bereich eher kaum anzutreffen, denke ich - je nachdem, wie weit es in die Stadt Steinkirchen weiter geht, kann da bestimmt etwas gemacht werden!

  • Man könnte eine Linie zu einem im Vorort und am Wald gelegenen Krankenhaus machen bei der man vorher durch ein Wohngebiet fahren muss. Am Krankenhaus gibt es einen Heli Landeplatz und ein wenig weiter ein Reha Zentrum

  • Im ländlichen Bereich eher kaum anzutreffen, denke ich - je nachdem, wie weit es in die Stadt Steinkirchen weiter geht, kann da bestimmt etwas gemacht werden!

    Bei mir gabs vor ein paar Jahren mal einen Discobus, der fuhr am WE viele kleinere Ortschaften an und verband sie mit dem Nachtleben.


    Freut mich auf jeden Fall, das du weiterbaust:thumbup:

  • Maybe you could add some area's with 30km/h zones with speedbumps, tight narrow roads, one way bridges, ...

    Stuff like this:

    Cycle friendly traffic calming on the F3 cycle highway |  ECF

    Curbless streets: a new paradigm for cities? | Leonard, foresight ...The Dutch 'Woonerf' - an example of safe road spaces - News and ...A view from the cycle path: Speed Bumps are not effective


    Kind regards

  • Hi,


    das finde ich ja cool, dass du Steinkirchen erweiterst. Freut mich :) Ich habe einen großen Wunsch: Bitte baue die Haltestellen, die (bisher) als Haltebuchten ausgeführt sind, um. Die sind alle so extrem kurz, dass man da selbst mit einem 12-Meter-Bus kaum reinkommt. Entweder du baust die Buchten um, so dass sie länger werden, oder du pflasterst sie zu und verlegst den Halt auf die Fahrbahn als "Bus-Kap" (Google-Ergebnis für https://www.schwarzwaelder-bote.de/media.media.b865e337-8cc2-4ff8-8e30-65057ed2eace.original1024.jpg) .


    Wenn du später dann mal Hilfe beim Fahrplan brauchst, melde dich gerne. Ich hatte seinerzeit eine private Anpassung für mich am Fahrplan vorgenommen, um z.B. abgestimmte Anschlüsse zwischen den Buslinien darzustellen etc. Außerdem könnte ich mir gut einzelne Shuttlefahrten für Gäste von Hotels vorstellen - mit Reisebus oder Sprinter. Z.B. von irgendwo außerhalb zum Theater in Steinkirchen und wieder zurück oder aus Steinkirchen zum Vermuntsee für eine Wandertour, oder Gäste irgendwo vom Bahnhof abholen usw.... Steinkirchen bietet da echt ne Menge Potenzial, auch für weitere Schulbusfahrten. Realistische Dienstpläne sind bei mir da übrigens selbstverständlich - bin aus dem Reallife beruflich vorbelastet :) Die schon mitgelieferten Reisebustouren waren bzw. sind übrigens echt cool, großes Kompliment dafür!

    Mitglied im Team von Steinkirchen V2.

    - Ich fahre mir den Bus im Sommer an Schneemännern kaputt... -

  • Bitte baue die Haltestellen, die (bisher) als Haltebuchten ausgeführt sind, um. Die sind alle so extrem kurz, dass man da selbst mit einem 12-Meter-Bus kaum reinkommt. Entweder du baust die Buchten um, so dass sie länger werden, oder du pflasterst sie zu und verlegst den Halt auf die Fahrbahn als "Bus-Kap" (Google-Ergebnis für media.media.b865e337-8cc2-4ff8-8e30-65057ed2eace.original1024.jpg) .

    Oh, da bist du aber ein Anspruchsvoller Verkehrsplaner, unrealistisch sind zu kleine Busbuchten keineswegs^^

    Ich würde mich um ein Mittelmaß vorschlagen, modernere Haltestellen eher größer, alte/enge Haltestellen kleiner.

    Aktuell: Projekt Dreiländereck: Map & Repaints aus dem Großraum Basel


  • Einige Buchten sind in der Tat knapp bemessen - Am Betriebshof Rothenburg habe ich Mühen, reinzukommen. Die nehme ich mir gleich mal vor.

    All zu viele Busbuchten habe ich aber meines Wissens gar nicht verbaut, die so kurz sind.

    Weißt du zufällig, was da die heutigen Richtlinien vorschreiben bezüglich Längen?


    der_Nik_ Verkehrsplaner sind was feines - da werde ich in den nächsten Jahren einige Vorlesungen zu hören!


    Bezüglich der möglichen weiteren Linien schaue ich mal, was sich da anbieten könnte. Deine Anregungen dazu gefallen mir.

  • Verkehrsplaner sind was feines - da werde ich in den nächsten Jahren einige Vorlesungen zu hören!

    Was ich damit sagen wollte: Nur weil es nicht sehr Bequem zum Anfahren ist, ist es nicht unrealistisch.

    Aktuell: Projekt Dreiländereck: Map & Repaints aus dem Großraum Basel


  • Ich finde es auch richtig gut, dass die Map weiterentwickelt wird:thumbup:.

    Nun ein paar Ideen meinerseits:

    1. Man könnte z.B. hinter Rothenburg eine Auffahrt auf eine große Bundesstraße machen, die autobahnähnlich ausgebaut ist und die dann durch die Berge verläuft. Hier würde ich es cool finden, wenn die Bundesstraße je nach Richtung einen anderen Verlauf hat, da durch die Berge kein Platz für 4 Spuren nebeneinander ist. Wenn man es nicht gleich versteht hier mal ein Beispielbild zur Veranschaulichung.

    (Hier verläuft die E717 in Pfeilrichtung)

    Man könnte die Bundestraße dann mit Galerien, Tunneln und Brücken ausstatten und als Gestaltung könnte man neben Berge auch Seen und Talsperren ,,bauen".

    2.Man könnte eine kleine Fachwerkstadt einbauen, vielleicht mit Stadtmauer oder so. Diese könnte man dann auch an die Bundesstraße anbinden.

    3.Man könnte eine Brücke mit vermindeter Tragfähigkeit bauen. D.h. die Brücke ist durch Ampeln geregelt.


    Das waren mal ein paar Ideen von mir, vielleicht ist das auch ein bisschen übertrieben, was meine Vorstellungen anbetrifft, aber ich denke, dass man das auch irgendwie umsetzen kann. Es waren halt einfach ein paar Ideen, worüber ich mich freuen würde, wenn sie umgesetzt werden;)

    Schönen Abend noch,

    Marius